Buy im April – Vanguard All-World ETF

Hallo Zusammen,

zuerst geht es um das Investment und die Details und Überlegungen um den Vanguard FTSE All-World UCITS ETF / WKN: A1JX52 / ISIN: IE00B3RBWM25 den ich mir nun Ende April mit einem kleinen Erstinvestment in mein Depot gelegt habe. Brauche ich für mein Depot zusätzlich einen globalen Index Fonds? Bei längeren Überlegungen passen aber ein paar Punkte warum ich den in mein Depot genommen habe.

Betreffend meiner Depotstrategie: Ich hatte im letzten Blog festgelegt dass ca. 1/4 des nächsten Investments in meinen Notgroschen / Sparplan kommt und 1/4 wird in einen ETF investiert. Beides ist damit umgesetzt. Generell versuche ich mit meinem Käufen langfristig und global zu investieren. Im wesentlichen treffe ich aber die Entscheidungen gerne selbst mit Einzelaktien – dies bleibt bis auf weiteres auch so. Das ist somit eine Erweiterung und kein Wechsel im System.

Rückblick: Irgendwann im Herbst 2016 habe ich mir das Buch von John C. Bogle gekauft. Er ist der Gründer der Vanguard Fonds. Es war humorvoll geschrieben – natürlich im typisch amerikanischem Stil – aber trotzdem informativ und unterhaltsam.

image.png

In den letzten Monaten traten die Vanguard Fonds deutlicher im deutschsprachigen Raum in den Fokus. Sowohl in den Medien als auch in diversen Blogs wurde darüber berichtet.

Persönlicher Nutzen: Im wesentlichen sehe ich diese Erweiterung in mein Depot aus 5 Punkten:

  1. In den Top 10 Holdings sind z.B. die FANG-Firmen und vier weitere Unternehmen die ich mir wegen meiner persönlichen Dividendenstrategie nicht einzeln kaufen werde.
  2. Den Kurs von diesem All-World ETF kann ich als Vergleichswert für mein Depot als Index verwenden – aktuell messe ich nicht meine „Erfolgsquote“ aber das wäre eine persönliche Erweiterung.
  3. Natürlich kann ich diesen globalen ETF einfach auch als gelegentlichen Sparplan verwenden.
  4. Es gibt eine quartalsweise Ausschüttung die für meine finanzielle Unabhängigkeit zurückfließt.
  5. Der ETF kauft die Aktien physisch und deren Kosten von 0,25% sind vergleichsweise wirklich günstig

Ein paar Infos: aktuell habe ich in noch aus einem €uro am Sonntag (vss. Ausgabe Jänner/2018) nachgelesen die ich hier wiedergeben möchte:

 von Thomas Strohm, €uro am Sonntag

Aktien von 3.156 Unternehmen aus 47 Ländern sind im FTSE All-World Index enthalten. Das globale Börsenbarometer deckt entwickelte Staaten und Schwellenländer ab. Ein Schwerpunkt liegt allerdings auf den USA, wie meist bei globalen Aktienindizes. Selbst das am höchsten gewichtete Unternehmen, der US-Technologiekonzern Apple, hat nur einen Anteil von circa zwei Prozent am Portfolio. Der börsennotierte Indexfonds (ETF) von Vanguard auf den FTSE All-World ist mit einer Gebühr von 0,25 Prozent günstiger als ETFs auf den ähnlichen MSCI All Country World Index, der rund 2500 Unternehmen enthält. Fazit: Basisinvestment um breit und günstig in Aktien weltweit zu investieren.

Nachschlag: Sollte mir in ferner Zukunft das kaufen von Einzelaktien keinen Spaß mehr machen oder zu mühsam werden liegt hier ein wesentlicher Bestandteil für einen „Plan B“ im Depot 😉

Viel Erfolg weiterhin für Eure Investments & Grüße

Bergfahrten

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.