FIRE in Realität statt Konzepte, Pläne, Visionen, Träume, Wünsche und Fantasien

Hallo Zusammen,

Willkommen im wirklichen Leben! Übrigens hat meine Hausbank noch immer nicht die per 1.7. fällige Coca-Cola Dividende gutgeschrieben. Und der Kostenvoranschlag vom Dachdecker beträgt nicht die von mir befürchteten 20 TEUR sondern Brutto 28 TEUR. Das ist und wird im Herbst fällig womit meine finanziellen Pläne wohl wieder etwas angepasst werden müssen 😠

Aber ich habe auch viel gelacht in den letzten Tagen und deshalb dieser Beitrag 😂

Mit viel Unterhaltung hörte ich nun einen YouTuber seinen Zuhörern folgendes zu erklären:

„Ich bin 28 und habe 110 TEUR in drei Jahren investiert. In den nächsten drei Jahren investiere ich 15 TEUR pro Monat, dann habe ich 650 TEUR mit 31 und bin finanziell frei! Damit habe ich mein Ziel meiner finanziellen Unabhängigkeit in 6 Jahren erreicht.“ 😎

Unterlegt mit einer simplen Excel-Datei wo die monatliche Investmentquote von 5 TEUR eben auf 15 TEUR schnell angepasst wird. Ok, ich gebe zu dass ich diese Woche wirklich darüber herzlich lachen konnte. Soll ich jetzt monatlich fragen ob er nach Plan 15 TEUR zusätzlich investiert hat??? 🤣

Nichts für ungut! Jeder soll seine Träume haben und seine Visionen ausprobieren! Blöd nur wenn die finanziellen Möglichkeiten mit dem Faktor Zeit nicht zusammenpassen. Vielleicht bekommt er das Geld von seinen Eltern, er heiratet schnell eine reiche Frau oder gewinnt doch den Jackpot im Lotto 😅 Davon war aber nicht die Rede – es ging ums Sparen und Investments mit einer Rendite von 2-3%.

In der Finanzwelt wird viel versprochen – leider aber auch wenig davon erfüllt. Egal ob es die Dot.Com Unternehmen um die Jahrtausendwende, ENRON, Lehmann Brothers oder jetzt Wirecard war. Wenn Visionen verkauft werden – auch ein Elon Musk gehört dazu – werde ich doppelt misstrauisch. Die erste Frage ist, wer hat daraus einen Vorteil wenn ich investiere? Helfe ich damit eine Finanzblase zu füllen, ein Schneeballsystem am Leben zu erhalten, die Verluste eines Unternehmens abzudecken oder einfach nur die Träume eines Anderen zu finanzieren?

Du musst dein erspartes lieben und damit muss man Fehler vermeiden oder zumindest möglichst gering halten.

Zu meinem Blogger-Kollegen. Seriös wäre es sowas als Business-Case zu beschreiben. Excel und Computer sind geduldig – einfach mal 1,9 Mrd. auf zwei Konten schreiben und alles ist gut. Bis die Blase platzt.

Klar, wer sehr gut verdient und konsequent spart der wäre schneller als ich. Aber ich habe es genossen Hobbies zu pflegen, Urlaube zu machen und mir auch gelegentlich ein neues Auto zu gönnen. Daher hat es fast 25 Jahre bis Ende 2019 gedauert…

Der Vorteil meines zunehmenden Alters ist – ich habe schon viel Müll gehört und weiß dass es oft Wunschdenken von Träumern war. Das ist die persönlich, nette und positive Variante. Manchmal versucht es aber bösartig um damit mit Versprechen an dein Erspartes zu bekommen.

Lebe deine Wünsche und beginne mit deinen Träumen. Passt aber auf dass unerreichbare Pläne einem die Freude nehmen können. Mit öfteren Rückschlägen besteht die Gefahr mit einem guten Projekt mit Frust damit aufzuhören.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und Geduld für Eure Investments,

Viele Grüße

Bergfahrten

19 Kommentare zu „FIRE in Realität statt Konzepte, Pläne, Visionen, Träume, Wünsche und Fantasien

  1. Vielen lieben Dank Christian für diesen Beitrag, welcher mich nun zum Lachen brachte!

    Wir sind eben aufgewachsen mit dem Hätti-wari Weltmeister. Das Ausfüllen eines Excel Sheets und danach bissl rumschrauben bei der Rendite oder beim Kapital und schon geht die Kurve steil nach oben!

    Freue mich schon auf das Jahr 2030, wenn man auf die Blogger/Youtube/Insta-Karrieren so zurückblickt. Was bleibt? Wir werden es sehen!

    Halt die Ohren steif und genieße den Sommer!

    Liebe Grüße ins Weinviertel von der Donau,
    Andreas

    Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Christian,
    also ich muss, wenn auch nun eine ,,kleine“ Lanze Brechen für Aaron. Er hat mit seinem T-Shirt Geschäft und anderen Projekten sehr gut Verdient, und wohl auch mehr als die meisten von uns 40 Stunden in der Woche dafür gearbeitet. Daher passen die Zahlen schon und Geerbt oder Geschenkt hat er nichts bekommen.

    ABER

    Und nun Breche ich die ,,große“ Lanze für Deinen Beitrag. Ob es nun die tollen Videos, Blogs sind die Suggerieren das man mit 25 € Sparplan Finanziell Frei wird. Oder das Gefühlte wer hat die größte Sparrate bei YouTube..

    Oft bleibt der ,,normale“ 0815 Anleger, oder jemand der erstmal nachdenkt zu Investieren, weil er immer der Meinung war Sparbuch und Tagesgeld ist das beste, auf der Strecke.

    Für die sind auch diese Videos wenig Hilfreich. Ein 40 Jähriger Familienvater mit 2 Kinder, stellt mal eben KEIN eigenes Unternehmen auf die Beine, geschweige den das er mal eben 500 € oder mehr zur Seite legen kann.

    Zusätzlich zu den üblichen Clickbait Videos die immer gut gehen, aber oft auch eine große Gefahr sind. Nachdem Wirecard ja nun soweit erledigt ist, nachdem es Wochen und Monate bei YouTube durch die Kanäle getrieben wurde, und am Ende die ,,Unerfahrenen“ Anleger viel Geld verloren haben. Wird nun Wasserstoff als der Goldene Gral angepreist.

    Ich selbst würde nie irgendwas Kaufen, oder mein Geld Anlegen, nur weil es irgendwer auf Blogs oder YouTube empfohlen hat. Aber es ist oft der Weg zum schnellen Geld, oder die Hoffnung dahin und so fallen viele bei der Ersten Erfahrung an der Börse auf die Nase, und Schimpfen nur noch wie Schlimm das alles ist, und was für eine üble Zockerei.

    Ich selbst merke das ja selbst. Bin ruhig, gelassen, und eher Unspektakulär sei es als Anleger oder auch als YouTuber Blogger, da hat man es schwer, wenn man nicht daran Teilnimmt jede (Entschuldige den Ausdruck) Sau durchs Dorf zu treiben.

    Und dann auch immer wieder dieses FIRE. Ich kann und will damit nichts Anfangen, im übrigen fängt Freiheit nicht erst bei einem Depot von 500.000 € an, sondern viel früher. Außerdem bin ich froh eine Aufgabe zu haben und liebe meine Arbeit, die ich hoffentlich noch sehr sehr lange Ausführen kann, auch wenn es wohl nicht so sein wird.

    Und wie Du bin ich kein Frugalist, Minimalist, oder ich lebe nur noch von Wasser und Brot. Sondern mag mein Leben wie es ist. Nicht über meinen Verhältnissen, aber gut und vor allem gerne.

    Toller Beitrag, und genau das ist es, was Dich und Deinen Blog ausmacht, und mir auch schon sehr viel gebracht hat. Nämlich Ruhe bewahren, eigene Strategie, und (wie Du ihn immer nennst) nicht versuchen als Mr. Market zu sein :-)..

    Entschuldige den langen Kommentar. Und Dir Morgen einen guten Start ins Wochenende.

    Gruß Roger (ein Unspektakulärer Blogger & YouTuber) 🙄

    Gefällt 2 Personen

  3. EXCEL ist geduldig, wie wahr. Ich finde es auch immer lustig, wie manche Leute in den Zinseszinsrechner hohe p.a. Renditen eingeben und begeistert sind, wie viele Millionen sie dann in 35 Jahren haben werden.
    Steuer, Inflation, Dursttrecken, negative Renditen das alles wird ausgeblendet. und beim nächsten Crash schmeißen sie ihre Aktien zu Ramschpreisen raus.

    Gefällt 2 Personen

  4. Lieber Andreas,

    die Euphorie beherrscht wohl nicht nur die Börsenkurse sondern auch oft die persönlichen Ziele. Aber W.B. hat schon gesagt – keiner will langsam reich werden ☺️

    Schöne Grüße Stromaufwärts und Alles Gute
    Christian

    Liken

  5. Hallo Roger,

    ich kenne nicht seine T-Shirt Kalkulation – aber um 500 TEUR Gewinn in 3 Jahren zu machen muss man viele Päckchen verschicken 😉

    Vielen Dank für dein Feedback – ich meine es auch hier nicht böse! Wer viel Risiko geht und Glück hat schafft es schnell. Aber der Anteil der schnell erfolgreichen ist eher gering und die „Verlierer“ findet man selten öffentlich.

    Viel Erfolg auch und schauen wir mal was Mr. Market bis Jahresende machen will 😊

    Liebe Grüße
    Christian / Bergfahrten (der Langzeit Investor)

    Liken

  6. Hallo rschuberth,

    Jepp, EXCEL ist geduldig und toll!!! Nur sollte man ein Ergebnis auf deren Plausibilität überprüfen. Und der Faktor Zeit ist unbeliebt – desto schneller umso besser.
    Danke ich habe in meinem Beitrag glatt das Finanzamt und persönliche oder finanzielle Rückschläge unterschlagen 😱

    Trotzdem – wichtig ist zu starten, die erste Schritte zu machen und positiv in die Zukunft schauen. Im Zweifel ist das Glas halb voll 😊

    Viele Grüße
    Bergfahrten

    Liken

  7. Du solltest von Aaron mal die T-Shirts Videos schauen. Er ist ausgewandert und zahlt kaum Steuern und verdient aktuell schon über 20.000€/Monat mit den T-Shirts. Aktuell investiert er viel in sein Unternehmen, wenn er das umstellt kann er locker die 15.000€ investieren.

    Ich kann verstehen wenn man das Video isoliert schaut, aber wer Aaron schon länger folgt versteht, dass er es höchstwahrscheinlich schaffen wird, wenn sich sein Unternehmen nicht negativ entwickelt.

    Gefällt 2 Personen

  8. Hallo Christiabn

    ja … alle wollen schnell reich werden. Aber wenn du nicht grandioses Glück hast ist das eher unwahrscheinlich. Wenn ich Menschen erkläre das man das über Dekaden machen muss verlässt die in der Regel die motivation.

    Man braucht schon Geduld und Sitzfleisch und es ist am Anfang sehr frustrierend das „magere“ Wachstum zu beobachten .. sobald das Depot aber dann mal sechsstellig ist wird der Zinseszins Effekt spürbarer .. zumindest für mich.

    Und wo ich dir auch rechtgebe .. mit zunehmendem Alter bekommt man ein besseres Näschen für Bullshit 😉

    Viele Grüße
    Matthias

    Gefällt 1 Person

  9. Hallo Paul,

    ich fand sein Video über die finanzielle Freiheit in 3 Jahren wirklich unterhaltsam und meine 15 Min. Lebenszeit waren gut investiert.

    Traurig und armselig dass Aaron auswandert um keine Steuern für seine T-Shirts bezahlen zu müssen. Aber er wird eine gute Krankheits- und Pensionsversicherung bezahlen und finden?

    Aber es stimmt, ich kenne jemand aus Österreich der in Asien ein Getränk entdeckt hat und damit nun Red Bull weltweit vermarktet und Milliardär ist. Ob T-Shirts so eine Marktlücke sind?

    Ich wünsche ihm viel Erfolg für sein Produkt. 20 TEUR im Monat Umsatz, ok so ein Shirt aus Asien ist vielleicht 1-2 EUR wert und dafür kann man schon einen guten Aufschlag verlangen.

    Ich kenne mich in der Textilbranche nicht gut aus und es ist sein Business für die Zukunft!

    Schönen Sommer
    Christian

    Liken

  10. Hallo Matthias,

    viele Vermögen wachsen einfach nur durch Generationen. Das gab und gibt es immer. Wie du sagst, die alternative ist grandioses Glück. Wobei ich mir nicht sicher bin das „viel Geld“ ohne finanzielle Bildung oder Wissen auch schnell schief gehen kann.

    Warum sind die bekannten Investoren wohl alt – weil Sie auch schon Misserfolge reduziert und Erfolge reproduzieren konnten.

    Wie du schreibst – Geduld und Sitzfleisch ist wichtig. Und wenn man etwas nicht versteht und Fehler begeht besser „Danke, NEIN“ sagen.

    Viele Grüße
    Christian

    Liken

  11. Also ich finde diesen Beitrag eher etwas entferemdend. Ich kenne Aaron, er verdient gutes Geld, unterhaltet mehrere Mitarbeiter die er ordentlich bezahlt.

    Sein T-Shirt Business ist übrigens Print on Demand. Das heisst er muss kein einziges Päckli verschicken. Sondern einfach gescheite Ads schalten und/oder organischen Traffic generieren.

    Das einzige was ich leider zwischen den Zeilen sehe ist: Ausreden, vielleicht etwas Neid und gepaart mit Zynismus.

    Manchmal sollte man den Horizont erweitern um zu sehen was finanziell Möglich ist.

    Klar reden wenig Menschen über ihr hohes Einkommen und wie sie das verdienen. Wenn so ein Schmutz kommt.

    Gruss
    Thomas

    Gefällt 3 Personen

  12. Hallo Thomas,

    in meinem Beitrag ist es nicht um sein Business gegangen sondern um das YouTube Video. Viele Wege führen zur Finanziellen Unabhängigkeit und das war nicht meine Meinung. Man macht ein Video, sagt dass man 3 Jahre viel investiert und frei ist – ok.

    Für mich ist dieses YouTube Video eben nur eine Behauptung – dass er in den nächsten 3 Jahren monatlich 15 TEUR investieren wird (36 x 15 = 540) und er somit finanziell frei ist. Das ist auch der Titel und sein Plan. Ist es plausibel – das weiß ich nicht. Erscheint es mir realistisch – nein.

    So wie manche behaupten in 3 Jahren kommt der schlimmste Crash aller Zeiten, der EURO wird wertlos sein, Bill Gates wird und Chips einpflanzen etc.

    Ich muss niemand etwas neidisch sein, wozu auch? Aber einfache Excel Berechnungen als Plan zu präsentieren finde ich unterhaltsam und lustig. Darüber habe ich mich auch so geäußert.

    Ich hoffe dass jeder sich persönlich für seine Finanzen einen realistischen Business Case macht. Ob Aaron 540 TEUR in 3 Jahre daraus investieren kann wünsche Ich Ihm dass es klappt. Aber ich „glaube“ es nicht.

    Viele Grüße
    Christian

    Liken

  13. Hallo Christian,

    ich fürchte, da unterschätzt du Aaron. Er hatte bisher immer unglaublich ambitionierte Ziele und hat sie doch alle erreicht. Ich glaube, es wird ihm auch dieses Mal wieder gelingen. Aaron ist mit jeder Faser Unternehmer. Er teilt nur einen Teil seiner unternehmerischen Tätigkeiten mit seinem SocialMedia-Publikum. Auf jeden Fall läuft’s bei ihm. Er ist sogar soweit gegangen, nach Georgien zu ziehen, um von steuerlichen Vorteilen und niedrigen Lebenshaltungskosten zu profitieren.

    Allerdings scheint das Thema Familienplanung bei Aaron und seiner Partnerin bald anzustehen. Das könnte seine hoch gesteckten Ziele am Ende doch gefährden. 🙂

    Viele Grüße
    Mike

    Gefällt 1 Person

  14. Hallo Mike,

    es ist ganz einfach – ich wünsche Ihm dass es klappt!!! Und wenn er ein Video macht dass er 15 TEUR Investments pro Monat aktuell machen kann, herzlichen Glückwunsch 👍

    Mir gefällt nur nicht wenn in YouTube oder Blogs einfach die heile Welt „geplant“ und kommuniziert wird. Wenn der Ist Stand beschrieben wird, toll. Aber einen 3 Jahresplan ab sofort für 540 TEUR zu machen und sich als finanziell Frei zu sehen – darüber muss ich meinen Lesern schreiben dass Pläne entweder euphorisch, optimistisch, realistisch oder vorsichtig gemacht werden. Und in 3 Jahren kann sich finanziell, geschäftlich und privat viel ändern – die Zukunft kennt keiner 😉

    Gut, ich persönlich tendiere halt auf eine vorsichtige Planung weil ich mich lieber über einen „kleinen“ Erfolg freue und weitermache als in einem Hamsterrad meinem Ziel nachzulaufen. Dafür bin ich auch als Unternehmer wenig geeignet und habe mich für den langfristigen Investor entschieden ☺️

    Viele Grüße
    Christian

    Liken

  15. Ich kann deine Reaktion auf das Video gut nachvollziehen. Wenn man Aaron nicht folgt und seinen Werdegang nicht kennt, dann klingt das nach utopischen Plänen. Ich glaube auch, dass er sich bewusst ist, dass ein Scheitern nicht unwahrscheinlich ist. Aber er setzt sich absichtlich sehr hohe Ziele und kommuniziert diese offen, damit es auch eine ambitionierte Herausforderung ist.

    Auch verspricht er mit keinem Wort, dass jedermann ein solches Ziel genauso schnell erreichen kann.

    Für mich persönlich wäre das zu ehrgeizig. Ich möchte nicht von meinem eigenen Erfolgsdurst getrieben sein. Dafür bin ich ein viel zu entspannter Charakter. Der lange Weg ist auch eher mein Ding.

    Viele Grüße
    Mike

    Gefällt 1 Person

  16. Hallo Christian,

    Schade das du eher auf der Pessimistischen Seite angesiedelt bist. Aber ich kann den Gedankengang nachvollziehen.

    Ich bin übrigens auch im Lager das ich monatlich 30-40k in Aktien, meine Utnernehmungen und Gold investiere. Vielleicht hat mich auch darum der Beitrag so getriggert. Da ich mich in dem was Aaron macht als Unternehmer in gewisserweise auch sehe, und genau weiss das das möglich ist.

    Ich sagen nicht das alle es schaffen, aber jeder hat die Möglichkeit dazu es zu probieren.

    Es war für mich auch eher unrealistisch ein Vermögen von über 600k anzuhäufen mit 23. Aber doch habe ich geschafft. Bis Ende Jahr ist die Million nicht mehr weit. So sehe ich das bei Aaron eben genau auch.

    Liebe Grüsse
    Thomas

    Gefällt 1 Person

  17. Hallo Thomas,

    herzlichen Glückwunsch dass dein Unternehmen so erfolgreich läuft! Um große Summen investieren zu können müssen die Einnahmen entweder von einem Top Job oder funktionierenden Geschäft/Unternehmung kommen. Für diese Summen reichen auch nicht ein paar erfolgreiche oder glückliche Investitionen 😉

    Ich wünsche Dir Alles Gute und dass dein Geschäftsmodell weiter gut läuft. Viel Erfolg und

    Liebe Grüße
    Christian

    Liken

  18. Manche sind einfach etwas eingeschränkt im Denken. Manche tragen ihre Ideen raus ins Internet. Aber jeder soll das denken und machen, was er will. Ich hätte vor 15 Jahren auch nicht gedacht, dass man mit so wenig Geld leben kann ohne arbeiten zu gehen. Und am Ende des Tages bekommt jeder das, was er verdient. Und für manche ist es ein Blog mit dem Namen Bergfahrten.com. Jedem das Seine…

    Gefällt 1 Person

  19. Hallo Thomas,

    stimmt – ich bin eingeschränkt dass ich den Plan glaube in 3 Jahre 110 TEUR investieren zu können und nun in den nächsten 3 Jahren das zu verfünffachen. Aber es stimmt, im Internet gibt es immer „Leute“ die Vorhersagen für die Zukunft betreffen – egal ob es Aktienkurse, Ihre Investmentpläne oder Crash-Szenarien sind.

    Da es mein Blog ist erlaube ich mir es nicht zu glauben und mache mich darüber lustig! Vielleicht motiviere ich Aaron dazu es zu schaffen, weil der Bergfahrten-Blogger das nicht vorstellen kann.

    Wie auch immer – YouTubes und Blogs sind oft Schall und Rauch. Ich habe mir mein Depot erspart, lebe davon und träume nicht für die nächsten Jahre was man nicht alles schaffen kann und werde. Lieber bin ich im hier und jetzt als in einer fremden Seifenblase.

    Viele Grüße
    Christian / Bergfahrten

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.