Linde Neu ins Depot und Ertrag Check 2019

Hallo Zusammen,

immer wenn die steuerlichen Themen vom Vorjahr erledigt sind setze ich mich ein Wochenende hin und versuche meine Performance oder Rendite nochmals zu überprüfen.

Den ersten Check auf 2019 gab es ja schon am 01. Jänner mit dem Jahresbericht wie der Schneeball gelaufen ist.

Plus 25,6% für meinen Schneeball 2019 ☀️

Darin ergibt sich auch der erste Blick in das Jahresergebnis:

Gesamt

Invest

in %

Vorjahr 2018

512.634,39

567.907,47

-9,7 %

Aktuell 2019

644.003,60

619.254,54

4,0 %

Delta 2019 vs. VJ

131.369,21

51.347,07

Veränderung zum VJ

25,6 %

9,0 %

Kursentwicklung 2019

80.022,14

in %

15,6 %

Die Kursentwicklung von +80 TEUR beinhalten da keine Dividenden und basierten damals noch auf meiner steuerlichen Kalkulation. Weiters fehlen z.B. Depotspesen, Zinsgutschriften, Steuerrückerstattungen etc. die erst im Folgejahr bekannt werden.

Diesen Rückblick habe ich erstmals für 2018 gemacht – damals noch um mich mit dem ARERO Weltfonds bzw. dem Vanguard ETF All-World zu vergleichen. Eigentlich interessiert mich aber mehr ob mein erstes Resultat mit den Details aus den Depots, Sparplänen, Käufe- & Verkäufe, Crowd-Investments und Gold übereinstimmt.

Depot 2018 Ertrag und Vergleich

Dieses Resultat lässt sich für mich mit den Details überprüfen:

Anmerkung

Real Money 2018

Real Money 2019

vs. VJ

31.12. VJ Depotstand

-532.395,69

-512.634,39

+ Dividenden Netto lt. Steuerkalkulation

17.029,25

17.531,23

2,9 %

+ Verkauf inkl. Gewinne abzgl. Spesen

111.133,19

270.303,33

+ Zinsen / Diverses div. Konten + Gutschriften

147,78

86,30

+ Steuerdifferenz Kalkulation vs. Steuer + CHF

754,95

594,43

– Depotspesen DEGIRO + Easybank

-369,98

-398,68

– Kauf Gold, Crowd, Wertpapiere

-145.681,39

-315.060,39

– Liquidität Veränderung zum VJ

-1.669,29

-8.762,41

31.12. KJ Depotstand

512.634,39

644.003,60

25,6 %

Rendite

-38.416,79

95.663,02

in %

-7,2 %

18,7 %

Die Überprüfung auf Plausibilität basiert auf der Kursentwicklung vom 01.01. von +80 TEUR plus +17,5 TEUR aus Dividenden. Das ergibt 97,5 TEUR und die Details betragen nun +95,7 TEUR also ein Delta von 1,8 TEUR. Das ist für mich im Rahmen einer Schwankungsbreite vom gesamten Depotwert mit 644 TEUR d.s. 0,3% für die nachträglichen Positionen ✅

Die Verkauf- und Kaufpositionen sind 2019 deutlich höher zum Vorjahr weil viele Aktienpositionen vom „teuren Bankdepot“ zum „günstigen Broker DEGIRO“ gewechselt sind.

Für Silvester 2020 mache ich hier keine Prognosen. Es ist mein privater „Bergfahrten-Fonds“ und es bleibt auch so für mich spannend genug 📶 😉

Linde PLC neu ins Depot

Ich habe nur einmal vorab die Reminder-Position mit 1 Stück heute ins Depot gelegt. Das dient auch zur Erinnerung, wenn ich meine Bank- oder Tabak-Aktien verkaufe diese als Investment zu checken.

Generell ist Linde auch ein Aristokrat den ich seit der Fusion beobachte. Nun wurde trotz der Corona-Krise die Dividende weiter erhöht:

https://www.mydividends.de/news/linde-erhoeht-die-dividende/

Hier noch die Kaufposition von heute:

Datum Uhrze Produkt ISIN Beschreibung Änderung
20-04-2020 09:21 LINDE PLC IE00BZ12WP82 Transaktionsgebühr EUR

-2,00

20-04-2020 09:21 LINDE PLC IE00BZ12WP82 Transaktionsgebühr EUR

-0,05

20-04-2020 09:21 LINDE PLC IE00BZ12WP82 Kauf 1 zu je 171 EUR (IE00BZ12WP82) EUR

-171,00

Ich wünsche Euch eine erfolgreiche Woche ☀️

Viele Grüße

Bergfahrten

4 Kommentare zu „Linde Neu ins Depot und Ertrag Check 2019

  1. Danke Dir.
    Habe auch ein Depot bei DEGIRO vor allem für kleine USA Dividendenkäufe. Wegen der Belehnung von DeGiro Beständen habe ich ein nicht so tolles Gefühl, möchte event. teilw. Bestände wo ich nichts mehr zukaufen werde in ein anderes Depot überführen und einfach die Dividenden kassieren. Die Auswahl an österr. Brokern mit vernünftigen Konditionen, gerade bei US Dividenden ist leider sehr bescheiden. Habe noch Flatex.at und helloBank, beide suboptimal…
    Hat irgendwer einen Tip wo Österreicher US Dividendenzahler zu vernünftigen Konditionen liegen lassen können? Ich will auf keinen Fall %Depotgebühr zahlen (Fixbeträge wären OK) und Spesen für Dividenden geht halt auch nicht…
    Steuer ist mir egal, kann ich selber machen. Bin kein heavytrader.
    Danke.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo die Runde,

    also ich kann da nur comdirect empfehlen. Die sind wirklich irre gut drauf. Keine Depotkosten, keine sonstigen versteckten Kosten, super Interface, läuft immer stabil,… Die einzigen Kosten die wirklich anfallen sind Kauf- und Verkaufsspesen. -> die sind aber definitiv nicht günstig, dass muss man da schon dazusagen. Für mich als long term Aktionär ist mir das aber egal. Ganz ehrlich, ob ich jetzt 12,80; 6,40 oder 2,00€ Kaufspesen zahle, macht schlussendlich „das Kraut nicht wirklich fett“ – vorausgesetzt man hat einen Anlagehorizont wie Buffett: für immer. Das ist mir die extrem gute transparenz, reibungsloses funktionieren und keine sonstigen Kosten wert. Und: Wertpapierbeleihung gibt es auch keine.
    Einziges Manko hierbei ist eben das die comdirect bald zur commerzbank gehört – und die ist ja doch nicht gerade die stabilste Bank 😛 aber schlussendlich kann mir meine Aktien ja niemand wegnehmen, auch wenn die commerzbank „flöten“ gehen sollte (ich lebe aber immer noch in der Hoffnung das die comdirect weiterhin als eigenständige Sparte weitergeführt wird).

    Schöne Grüße aus Klagenfurt,
    Christian

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.