Warren Buffett oder Staatsfonds 🇳🇴

Hallo Zusammen,

wer sich für finanzielle Investments interessiert sollte eine Strategie verfolgen. Und diese Strategie sollte nicht von jemandem „Fremden“ kopiert sein – weil man das unmöglich übertragen kann und wohl kaum davon zu 100% überzeugt sein wird. Also ich bin da lieber selbstständig, mache Fehler und lerne davon. Auch möchte ich nicht eine Person „klonen“ oder einer staatspolitischen Idee 1:1 nach laufen – auch wenn diese noch so gut sind.

Natürlich kann man von den erfolgreichen Investoren lernen – aber das sind dann die Perlen die man findet und für sein System selbst integrieren kann. Dafür gibt es ja die vielen Finanzbücher oder die klugen Zitate von Anlegern.

Seine persönlichen Prioritäten und sein System ist wichtig – und es muss realisierbar sein. Also jeder träumt vielleicht so erfolgreich wie Warren Buffett zu sein – aber dazu fehlen mir die Voraussetzungen. Es ist doch simpel, man legt eine Anzahl von Aktien fest, sucht die Besten aus, investiert und behält Sie möglichst lange – et voilà. Ehrlicherweise bezweifle ich ob das meine richtige Strategie wäre.

Ich habe schon in Beiträge geschrieben meine Depotpositionen zu reduzieren. Und jetzt bin ich beim Titel – wo sich sehr extreme Investitionsstrategien treffen. Warren Buffett mit Berkshire Hathaway Inc., eine US-amerikanische Holdinggesellschaft zu deren Konglomerat über 80 Firmen gehören. Und auf der konträren Seite der Norwegische Staatsfonds, der aktuell in 9.158 Unternehmen in 73 Länder investiert ist.

image

Jetzt könnte ich das Thema abhaken und meinen kleinen Fonds irgendwo dazwischen zu positionieren. Aber das ist keine Strategie – zumindest muss ich wissen – bevor ich weitergehe in welche Richtung.

Apropos gehen, hier passt das Titelbild und ein gutes Zitat 🥰

„Nur das feurige Roß, das mutige, stürzt auf der Rennbahn, mit bedächtigem Paß schreitet der Esel daher.“ (Friedrich von Schiller 1759 – 1805)

Betrachtet man meine letzten Jahre bin ich am richtigen Weg. Also stehe ich durchaus zufrieden und relaxt bei der heutigen Weggabelung. Die Quintessenz sind wohl eher die Qualitäten eines Esels als die eines Rennpferdes. Letzteres würde ich aus stressig finden.

Ich mag Ihn und die Ähnlichkeiten sind da – ausdauernd und etwas störrisch 👍

„Gott hat die Esel geschaffen, damit sie dem Menschen zum Vergleich dienen können.“ (Heinrich Heine 1797 – 1856)

Aber das ist ein Finanzblog – also genug mit den tierischen Vergleichen! Zu den Fakten – bis 2017 hatte ich meine Aktien bei der Hausbank wo jede Depotposition Spesen bereitet hat. Von 2018 bis jetzt habe ich die Vielzahl an den Broker übersiedelt wo keine Depotspesen mehr anfallen – also kein Grund mehr die Positionen gering zu halten.

Zweitens sind die Kaufspesen beim Broker deutlich geringer! Ich kann also flexibel bleiben und wenn ich mir wie z.B. jetzt CISCO Systems bei einer Korrektur gefällt mir einfach eine Position ins Depot legen.

Ok, viele Positionen benötigen auch mehr Pflege und Aufwand – also werde ich hier das weiter beobachten – aber deswegen wird meine Strategie nicht auf eine bestimmte Anzahl von Positionen beschränkt! Auch das ist ein persönliches Zeichen für finanzielle Unabhängigkeit 😎

Mein Fonds und der norwegische Staatsfonds basieren langfristig auf Anlageklassen und die einfache geographische Struktur finde ich gut und benutzt sie auch.

Geographie

Depot

in %

Investment

Europa

338.046,34

53,7 %

345.618,76

-2,19 %

Nordamerika

193.478,56

30,7 %

185.485,77

4,31 %

Asien-Ozeanien

10.837,18

1,7 %

9.049,98

19,75 %

Global

87.480,60

13,9 %

82.045,83

6,62 %

629.842,68

100,0 %

622.200,34

1,23 %

Die Aktienkurse stehen da noch vom 31. Oktober – da ist der Novemberboom noch nicht berücksichtigt 😉

Fazit – ich werde meine Finanzen weiterhin wie einen Fonds führen. Ich schlafe damit auch sehr gut und bin mir nicht sicher ob mir wenige große Titel die gewünschte Sicherheit geben. Bisher habe ich nur einmal einen Strategiewechsel gemacht wo ich 2012-2013 meine Depots auf Dividendentitel umgestellt habe.

Wie sieht Eure Strategie bei den Investments aus?

Eine erfolgreiche Woche wünsche Ich Euch und hoffentlich ☀️

Viele Grüße

Bergfahrten

10 Kommentare zu „Warren Buffett oder Staatsfonds 🇳🇴

  1. Meine Strategie ist Buy & Hold, wobei ich genau genommen drei Depots mit verschiedenen Zielen habe, aber das ist meine Hauptstrategie.
    Zudem suche ich mir Einzelaktien raus und z.B. keine ETFs, da ich zwar diversifiziert bin aber nicht zu extrem. Ich suche mir halt einfach die Rosinen raus und spekuliere nicht auf exotische Aktien oder IPOs.
    LG Sara die Kleingeld Pilotin

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Sandra,

    Danke für deine Strategie! Rosinen suchen ist auch der richtige Weg – man muss selbst von den Unternehmen überzeugt sein sonst kann man nicht langfristig investieren. Eine Roche oder P&G kann auch mal bis zu 5% Gewichtung pro Aktie im Depot erreichen. Aktien sind auch meine Basis bei ca. 65% und die ETFs und Fonds haben auch einen hohen Aktienanteil additiv dazu.
    Bei exotischen (oder in Mode liegenden) Einzelaktien oder auch IPOs sehe ich genauso!

    Viel Erfolg weiterhin und LG
    Christian / Bergfahrten

    Gefällt mir

  3. Für mich ist wichtig auch zu schauen, was die erfolgreichen Investoren kaufen und als große Positionen halten. Natürlich die Portfolios von Warren Buffett, Charlie Munger, Dan Druckenmiller und Ken Fisher. Auch ist interessant, wo ein Bill Gates sein Geld investiert. Seit rund 10 Jahren verfahre ich so und glaube, dass diese Personen, mit ihrem Hintergrund-, vielleicht auch Insiderwissen, besser agieren wie ich selbst. Natürlich kaufe ich auch Aktien, die ich selbst recherchiert habe. Zuletzt Grieg Seafood. Bei dir Christian wundert mich, du hast ja rund 100 Positionen, dass du nicht in Berkshire Hathaway investiert hast. Beste Grüße nach Österreich wünscht Frank

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Frank,

    Danke für die Info! Ja das Depot von Berkshire Hathaway und Bill Gates schaue ich mir auch gelegentlich an. Es ist einfach interessant worin Sie investieren. Dan Druckenmiller kannte ich bis soeben gar nicht?!
    Die Berkshire Hathaway Aktie habe ich bisher nicht gekauft weil sie leider keine Dividenden auszahlen – und das stört mich schon etwas. Klar, man könnte es quasi als thesaurierenden Aktienfonds sehen und im Hinterkopf habe das als eine mögliche Variante.
    Viel Erfolg mit deiner Grieg Seafood!
    Beste Grüße
    Christian

    Gefällt mir

  5. Guten Abend Christian,

    ich hab mit Warren Buffett angefangen und bin über die Norwegischen Staatsfonds auch dieses Buch zu Lois Pazos gekommen. In den letzten 10 Jahre habe ich festgestellt, dass Einzelaktien auf Grund des monatlichen sparens zu teuer sind da ich nie eine große Summe hatte. Aber 1000 kleine für Sparpläne.

    Zudem gibt es so viele gute Firmen. Hab mit einem Stoxx 600 und dem Global Stoxx 100 angefangen. Jetzt noch den Vanguard FTSE Global Dividend dazugekommen. Dann noch zwei weitere Sparpläne vom iShares Property Markets wegen der Reit`s und den Invesco EM High Dividend Low Volatility.

    Wegen den Prferred Shares von Lois Pazos würde ich jetzt noch den passenden Invesco ETF mit aufnehmen sobald er über meinem Broker kaufbar ist. Letztlich gefällt mir die breite Aufstellung über ETF´s besser. Kleine Positionen vom S&P 500 für USA und dem Pendant aus China sind auch im Depot.
    Wie hast beim Finanzrocker gesagt, die decken dann auch was ab wo ich einzeln nicht investieren würde. Bisher schlaf ich gut und sehe mich auf dem richtigen Weg.

    Grüße Oskar

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo Oskar,

    Dankeschön für deinen Beitrag! Du hast recht, entscheidend ist nicht entweder ETF, Fonds oder Einzelaktie – wichtig ist zu investieren wie es einem langfristig gefällt und selbst Vertrauen dazu hat! Manche mögen wenige Einzelaktien andere eben lieber ein weltweites Portfolio.
    Dein Invesco EM High Dividend Low Volatility hört sich z.B. auch für mich interessant an, werde mir den anschauen. Danke nochmals für die Titel aus deinem ETF-Portfolio!

    Weiterhin Alles Gute beim investieren und viele Grüße
    Christian / Bergfahrten

    Gefällt mir

  7. Hallo Christian,

    bin bei der YouTube Sendung mit Christian W Röhl „echtgeld tv“ drauf gestoßen. Wäre sicher für dich ein interessanter Kanal ebenso wie seine Seite Dividendenadel.

    Herzliche Grüße aus Oberbayern

    Oskar

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo Oskar,

    Danke für den Tipp von YouTube und die Erinnerung! Die Dividendenadel Homepage habe ich mir bei einzelnen Beiträgen angeschaut – das ist eher meins und macht einen sehr professionellen und guten Eindruck!

    Viele Grüße aus dem Weinviertel
    Christian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.