Risiko Check im Portfolio đŸ§ž

Hallo Zusammen,

was macht der BĂ€r in diesem Beitrag? Hat Mrs. und Mr. Market den heute eingeladen? Als positiver und optimistischer Investor bleibt der sonst zumeist im Hintergrund und verstaubt ein bisschen.

Tja, Mr. Market wirkt zuletzt etwas nervöser, vielleicht sogar gereizt – aber generell geht es ja heuer wieder deutlich bergauf. Naja, Herbst 2018 gaben die BĂ€ren einmal ein Lebenszeichen von sich – und die Aktienkurse sind zum Jahresabschluss doch mal in den SĂŒden gewandert.

Also generell schadet es ja niemand wenn er gelegentlich sein Portfolio analysiert. Zuletzt in den N-tv Börse-Berichten aus der Wall Street wurden wieder All Time High fĂŒr alle wesentlichen Indizes vermeldet. Dazu kommen noch einige IPOs wo die EigentĂŒmer bereits Kasse machen wollen. Politische Krisen habe kurze Beine – oder gewöhnt man sich an den aktuellen Zustand? Ist nun eigentlich schon Euphorie im Markt! In meinem Hinterkopf verbindet sich diese Situation mit der „langen“ Pause seit der letzten starken Kurskorrektur – also versuche ich meine Aktien im Portfolio zu analysieren.

Im wesentlichen sollen ja 60% meines Depots in Einzelaktien stecken. Und das sagt in Summe nicht wirklich viel aus. Auch wenn man es nach Branchen oder LĂ€nder analysiert ist das nicht wirklich aussagekrĂ€ftig – also was nun.

Aktuell fĂ€ngt ja die Saison fĂŒr Fussball wieder an. Rapid Wien hat das Testspiel gegen den 1. FC NĂŒrnberg mal gewonnen und heute findet das Spiel fĂŒr die erste Cup-Runde fest. Das ist jetzt wirklich keine Themenverfehlung – Bodo SchĂ€fer hat genau das vorgeschlagen – als Fussballcoach kann man auch seine Finanzen und Portfolio steuern 🙂

Und ich mache das schon einige Zeit – nur habe ich es noch nicht dokumentiert und fix ausgewertet – und das ist jetzt die richtige Zeit dazu…

  • Reservebank ist fĂŒr mich einfach die LiquiditĂ€t, Gold und Crowd Investments
  • Tormann mĂŒssen die globalen Fonds sein
  • Verteidigung sind die defensiven Anleihen und ETFs
  • Mittelfeld sind zu 100% meine Blue Chips Aktien
  • Sturm sind riskanter mit Small & Mid Cap Aktien

Was sagt die Wiener Börse zum Thema Blue Chips und Kapitalisierung:

Blue Chips

Blue Chips ist die Bezeichnung fĂŒr Aktien großer Unternehmen. Diese Unternehmen zeichnen sich durch hohe BonitĂ€t, gute Wachstumsperspektiven und regelmĂ€ĂŸige Dividendenzahlungen (Dividende) aus. Namensgeber waren die blauen Jetons (Chips) im Casino Monte Carlo, die den höchsten Wert hatten. 

Marktkapitalisierung

(Kapitalisierung) BörsenmĂ€ĂŸiger Wert eines Unternehmens. Die Berechnung erfolgt durch Multiplikation der Anzahl der an der Börse gehandelten Aktien des Unternehmens mit dem aktuellen Aktienkursder jeweiligen Gesellschaft (siehe auch Börsenkapitalisierung).

Erfinde ich nun etwas neues – oder greife ich auf leicht verfĂŒgbares zurĂŒck? Generell bin ich etwas faul und möchte mir das Leben nicht schwerer machen als unbedingt notwendig 😅

Also fast immer checke ich aber vor jeden Aktienkauf den Report von Morningstar:

http://www.morningstar.at/at/

Und dort ist der „Anlagestil Aktien“ hinterlegt. Beispiele bei der EVN AG ist die Klassifizierung als Mid-Value. Dagegen eine NestlĂ© ist Large-Blend und eine SAP ist Large-Growth. Die zuletzt gekaufte UBM Development lĂ€uft als Small-Value. Also kurz zusammengefasst – es gibt wie gewĂŒnscht Small, Mid & Large womit letzteres zu Blue Chips passt.

Meine Excel-Datei mit dem Depot hat heute die neue Spalte bekommen und ich kann die Blue Chips als Mittelfeldspieler und deren Gewichtung feststellen…

Anlage

Depot

in %

Investment

Sturm

66.997,94

11,8 %

69.245,97

-3,2 %

Mittelfeld

331.939,85

58,6 %

346.426,69

-4,2 %

Verteidigung

65.618,67

11,6 %

64.281,10

2,1 %

Tormann

23.162,92

4,1 %

21.552,16

7,5 %

Reserve

78.452,45

13,9 %

76.887,40

2,0 %

566.171,83

100,0 %

578.393,32

-2,1 %

Fazit: Also der BĂ€r kann kommen 😉 Die knapp 59% in Blue Chips ĂŒberraschen mich also wirklich nicht. Ich tendiere bei Aktien eben zu den Large Caps. Interessant finde ich dass die defensiven „Spieler“ auch aktuell einen positiven Beitrag im Depot bringen – hingegen meine vielen Aktien im Minus hĂ€ngen.

Naja – das Ergebnis bleibt hoffentlich im Hinterkopf doch langfristiger und vermehrt in die passiven Investments anzulegen.

Viele GrĂŒĂŸe

Bergfahrten

 

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Risiko Check im Portfolio đŸ§ž

  1. Hallo Christian,

    wieder ma ein Klasse Beitrag; erstaunlich, dass bei Dir die Fonds so stark abschneiden :). Bei mir ist es Ă€hnlich, ich wĂŒrde besser damit fahren einfach komplett in den All-World mein Geld zu investieren. Aber das macht nicht so viel Spaß :).

    Dir noch einen schönen Sonntag
    Viele GrĂŒĂŸe
    Marco

    GefÀllt 1 Person

  2. Hallo Marco,

    Danke fĂŒr deinen netten Kommentar! Eines spricht in der Auswertung hier auch fĂŒr Fonds oder ETFs – die bleiben stabiler und langfristiger – manchmal sogar mit SparplĂ€nen. Wenn ich Aktien mit Gewinn verkaufe erhöht sich der investierte Wert fĂŒr die nĂ€chste Aktie. Also steigt der Depot- und Investmentwert auch durch realisierte Gewinne. Also ĂŒberbewerten wĂŒrde ich diese Auswertung nicht – aber ich denke Aktien und Fonds bzw. ETFs sind sinnvoll und die Gewichtung kann man ja selbst steuern.
    Wie du aber auch sagst – das wichtigste ist dass es Spaß machen soll. Daher bleibt man dran und freut sich ĂŒber Erfolge.

    Einen schönen Sonntag Abend und
    liebe GrĂŒĂŸe
    Christian / Bergfahrten

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

iNTELLiGENT iNVESTiEREN

Einkommen aus Wertpapieren

Long Dividend

Monatliches Einkommens aus Kapitalanlagen [since 2019]

Aktienfinder.Net blog

Einkommen aus Wertpapieren

Finanzjongleur

Finanzen und Sport - Eine unschlagbare Kombination

Denkfabrik

Einkommen aus Wertpapieren

Unser Weg durch den Finanzdschungel

Einkommen aus Wertpapieren

meinkleinesdepot

Über mein Depot und die Höhen und Tiefen des Investierens

Finanzzauber

Mit Magie zur finanziellen UnabhÀngigkeit

KapitalFarm

Freiheit durch Dividenden

Mission-Cashflow.de // Dein unabhÀngiger Finanzblog

... mit 50 in Rente mit Dividenden, Optionen und P2P Investitionen.

Cashflow mit Dividende

Ich zeige auf diesem Blog meine Anlagestrategie, bei welcher der Cashflow mit Dividenden im Vordergrund steht.

finanzmixerin

Ein ausgewogener Finanzmix fĂŒr mehr UnabhĂ€ngigkeit

Divantis

Der Blog ĂŒber nachhaltige Geldanlage und wie man mit dividendenstarken Aktien ein langfristiges Vermögen mit stetigen EinkĂŒnften aufbaut. Hier diskutieren AktionĂ€re und Investoren miteinander!

easydividend

Der Weg zur finanziellen UnabhÀngigkeit mittels Optionshandel und Dividenden

%d Bloggern gefÀllt das: