Von der Bank zum Broker – und retour đŸ™‚

Hallo Zusammen,

ich möchte hier mal kurz die Vorteile und Nachteile zusammenfassen wenn man seine Finanzen – in meinem Fall ein Wertpapierdepot – massiv umstellt. Dieser Prozess lĂ€uft noch und wird wohl aus steuerlichen GrĂŒnden auch lĂ€nger dauern. Insgesamt habe ich drei Depots aufgebaut, eine Onlinebank, ein Onlinebroker und ein Fondsdepot die unverĂ€ndert weiter existieren werden.

Mein persönlicher Geldfluss oder das Flussdiagramm hat sich dadurch wenig verĂ€ndert – trotzdem hat jede VerĂ€nderung Vorteile und Nachteile.

Flussdiagramm_2019_05.001

Das Fondsdepot bei der ING DiBa Austria ist kostenlos und zwei Fonds werden monatlich mit jeweils 100 EUR seit Jahren aufgebaut – das lĂ€uft einfach unverĂ€ndert weiter.

Mein Bankdepot ist bei der Easybank, eine Onlinebank der BAWAG und war das grĂ¶ĂŸte Depot und praktisch auch mein Girokonto. Leider sind dort auch die höchsten Spesen beim Kauf, Verkauf und besonders Ă€rgerlich fĂŒr mich auch die DepotgebĂŒhren. Nach der Depotabrechnung fĂŒr Q1 2019 im April bin ich aktiv geworden.

Das Brokerdepot bei DEGIRO hat somit im April 40 TEUR bekommen. Weitere 115 TEUR sind nun bereits im Mai gefolgt.

Die meisten Dividenden werden nun auf das Depot bei DEGIRO landen und mĂŒssen auf mein Girokonto umgebucht werden. Also erster Schritt mĂŒssen aus dem Konto die Dividenden gefiltert werden – hier erfolgte der Zeitraum 01.05. bis 18.05.2019

16-05-2019 ALTAGAS LTD CA0213611001 Dividende CAD

16,00

16-05-2019 ALTAGAS LTD CA0213611001 Dividendensteuer CAD

-4,00

02-05-2019 GLOBAL WATER RESOURCES US3794631024 Dividende USD

4,77

02-05-2019 GLOBAL WATER RESOURCES US3794631024 Dividendensteuer USD

-0,72

01-05-2019 LTC PROPERTIES INC. C US5021751020 Dividende USD

19,00

01-05-2019 LTC PROPERTIES INC. C US5021751020 Dividendensteuer USD

-2,85

16-05-2019 MAIN STREET CAPITAL CO US56035L1044 Dividende USD

20,00

16-05-2019 MAIN STREET CAPITAL CO US56035L1044 Dividendensteuer USD

-3,00

16-05-2019 PEMBINA PIPELINE CORP. CA7063271034 Dividende CAD

19,00

16-05-2019 PEMBINA PIPELINE CORP. CA7063271034 Dividendensteuer CAD

-4,75

16-05-2019 REALTY INCOME CORPORAT US7561091049 Dividende USD

22,60

16-05-2019 REALTY INCOME CORPORAT US7561091049 Dividendensteuer USD

-3,39

11-05-2019 WHITESTONE REIT COMMON US9660842041 Dividende USD

9,50

11-05-2019 WHITESTONE REIT COMMON US9660842041 Dividendensteuer USD

-1,43

12-05-2019 WIENERBERGER AG AT0000831706 Dividende EUR

25,00

12-05-2019 WIENERBERGER AG AT0000831706 Dividendensteuer EUR

-6,87

01-05-2019 WĂ€hrungswechsel (Einbuchung) EUR

9,85

02-05-2019 WĂ€hrungswechsel (Einbuchung) EUR

14,41

03-05-2019 WĂ€hrungswechsel (Einbuchung) EUR

3,62

11-05-2019 WĂ€hrungswechsel (Einbuchung) EUR

7,17

16-05-2019 WĂ€hrungswechsel (Einbuchung) EUR

9,45

17-05-2019 WĂ€hrungswechsel (Einbuchung) EUR

32,37

17-05-2019 WĂ€hrungswechsel (Einbuchung) EUR

7,97

102,97

Dann die Überweisung durchfĂŒhren. Erfasst wurde diese am 20.05. nachmittags und am 21.05 erfolgte die BestĂ€tigung. Es wird aber per Mail auf eine Verzögerung von bis zu 3 Werktagen hingewiesen – also leidet etwas ein Verlust der finanziellen FlexibilitĂ€t und VerfĂŒgbarkeit.

Ihre Auszahlung

Die Überweisung wurde am 24.05. meinem Girokonto gutgeschrieben.

easy internetbanking ĂŒberweisung

Also zusammengefasst:

Vorteile: Langfristig geringere Spesen fĂŒr das Depot (Depotspesen waren zuletzt persönlich ca. 400 EUR p.a.) und deutlich geringere Kauf- und Verkaufskosten.

Nachteile: Aufwand fĂŒr Berechnung und Überweisung der Dividenden. Einmal jĂ€hrlich die EinkommensteuererklĂ€rung fĂŒr das Finanzamt.

FĂŒr mich persönlich ist das sparen der Spesen wichtiger als der Aufwand, also eine positive VerĂ€nderung! Wie oft ich die Dividenden ĂŒberweisen werde muss ich noch beobachten – ich denke wohl 2 mal monatlich wird passen. Additiv werde ich den Notgroschen am Girokonto etwas erhöhen um dort finanziell einen Puffer zu halten.

Der nĂ€chste Beitrag hier wird der Monatsabschluss fĂŒr Mai sein – der sich bereits finanziell positiv entwickelt ☀ Viel Erfolg fĂŒr Eure Investments und

Viele GrĂŒĂŸe

Bergfahrten

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

8 Kommentare zu „Von der Bank zum Broker – und retour đŸ™‚

  1. Guten Morgen Christian,

    sehr interessanter Beitrag, vor allem fĂŒr mich, da ich vor kurzem auch ein DEPOT bei DEGIRO eröffnet habe, allerdings erst mit 10 TEURO. Die Spesen sind sensationell gĂŒnstig. Ich will es auf jeden Fall bis zur nĂ€chsten SteuererklĂ€rung (in D) behalten und abwarten, wie aufwĂ€ndig die sein wird. Davon mache ich dann abhĂ€ngig, ob ich das Depot behalte.
    Zwei Fragen habe ich. Deine Meinung dazu interessiert mich.
    1. DEGIRO hat nur 20.000 TEURO Einlagensicherung. Wie denkst du darĂŒber?
    2. warum hast du Fonds? Sind dir die Verwaltungskosten nicht zu hoch? Ich habe Fonds aufgelöst und ETFs gekauft.

    Viele GrĂŒĂŸe nach Österreich aus dem tiefen SĂŒden Ds
    Paul

    GefÀllt 1 Person

  2. Hallo Paul,
    Danke fĂŒr dein positives Feedback!
    Die Einlagensicherung war fĂŒr mich kein Thema mit PrioritĂ€t. Ich ĂŒberprĂŒfte vorab und nun öfters die FMA https://www.fma.gv.at/category/news/investorenwarnung/
    um nicht mein Geld wem „falschen“ zu Überweisen. Im Internet fand ich auch keine negativen Infos – also ist das Risiko bei DEGIRO wohl so groß wie bei jedem anderen Finanzinstitut. Ist die Höhe der Einlagensicherung politisch – dann können sich die Spielregeln ja jederzeit Ă€ndern?
    Zu den Fonds – die sind historisch gewachsen 😉 und beide bringen Dividenden. In AT oder vielleicht auch nur individuell je Bankdepot stören mich eher die Steuern fĂŒr ETFs. Da lasse ich lieber mein Fondssparen unverĂ€ndert laufen. Aber ich sage hier auch nicht fĂŒr immer – vielleicht reduziere einmal auf 2 Depots, dann wĂŒrde wohl das Fondssparen wegfallen und in Einzelaktien investiert werden.
    Viele GrĂŒĂŸe aus dem Weinviertel
    Christian / Bergfahrten

    Liken

  3. Hallo Christian,

    danke fĂŒr deine Infos, die du hier teilst.

    Zuerst zu meiner Person: bin ebenfalls AT — aber mehr im Westen angesiedelt, nachdem ich Immobilien (EFH, aktuell vermietete Wohnungen — spĂ€ter fĂŒr die Kids) abbezahlt habe erfolgt nun erneut der Schritt an die Börse, wobei mein Fokus weniger auf Einzeltitel sondern auf ETFs und dem Grundsatz buy & hold liegt.

    Nachdem bei uns in AT die Börsenkultur und va die Broker etwas „bodenstĂ€ndig“ ausfallen, habe ich diesbzgl. eine Ă€hnliche Geschichte wie du: Bei ING DIBA habe ich die Fonds gecancelt und dann bei flatex.at ein hohes 5-stelliges Depot aufgebaut. Nachdem flatex aber ebenfalls relativ bis ziemlich teuer ist und bei der Orderabwicklung sich schon auch mal gravierende Fehler einschleichen bin ich zwischenzeitlich ebenfalls zu degiro gewechselt. Degiro hat fĂŒr mich den weiteren Vorteil, dass ich meine Investment-Strategie sehr gut ĂŒber die kostenfreien ETFs (halb-automatisiert) abbilden kann.

    Nun endlich zu den Fragen:
    * Hast du die Aktien von dem easybank-Depot auf degiro ĂŒbertragen lassen, ist nach meinem Wissenstand kostenpflicht und zwar mit EUR 10.- pro Position?
    * Die oben angesprochene Einlagensicherung auf EUR 20.000.- bezieht sich auf das Konto, das ja wiederum in der Form nicht existiert sondern eben ein EUR Cash-Fond darstellt — da ich zumindest den Geldbetrag gering halten möchte, stellt dies fĂŒr mich keinen Nachteil dar.

    Nun zu steuerlichen Fragen:
    * BezĂŒglich der Dividendensteuer ist mir aufgefallen, dass degiro dir brav den reduzierten Steuersatz von 15% fĂŒr die US-Aktien in Rechnung stellt, so weit so gut, dh. dass bei uns in Ö noch die restlichen 12,5% zu versteuern sind und in der EinkommenssteuererklĂ€rung angegeben werden?
    * Bei der AT-Aktie sind die 27,5% bereits abgezogen, heißt das dass fĂŒr diese Position die Steuer in bzw. fĂŒr Ö bereits vollstĂ€ndig bezahlt ist und damit in der SteuererklĂ€rung nicht mehr berĂŒcksichtigt werden muss?
    * Wieso sind deines Erachtens die ETFs steuerlich von Nachteil? Sollte doch eigentlich gegenĂŒber herkömmlichen Fonds auch keine Unterschiede haben?

    ==> Generell wĂŒrde ich mich ĂŒber einen Erfahrungsaustausch bzgl. degiro und Steuer in Ö freuen (können wir aber ĂŒber E-Mail abwickeln).

    Weiterhin viel Erfolg mit deinen Investments, bG aus dem Westen, Bernd

    GefÀllt 1 Person

  4. Hallo Bernd,
    Danke fĂŒr deinen Kommentar und GlĂŒckwunsch und viel Erfolg fĂŒr dein Depot!
    Du hast recht, leider hat AT nun mal nur einen kleinen Markt von AktionÀren und ich bin froh dass zumindest DEGIRO hier als Alternative anbietet.
    Betreffend deiner Fragen – vorab ich bin leider ĂŒberhaupt kein Steuerexperte!
    Die „Übertragung“ mache ich mit VerkĂ€ufen und KĂ€ufen weil jede Position ca. 37 EUR kostet (27 fĂŒr die Easybank und 10 fĂŒr DEGIRO). Weiters verkaufe ich dabei gleich ein paar kleine Aktienpositionen und kaufe die nicht 1:1 nach. Steuerlich versuche ich da eine schwarze 0 oder neutral bei den VerkĂ€ufen zu schaffen – somit werde ich bei ein paar Aktien auf Kurskorrekturen warten mĂŒssen.
    Betreffend Steuer bei DEGIRO fĂŒr 2017 und 2018 – ich habe fĂŒr das Einkommen zwei Werte gemeldet. Die Bruttodividenden in dem jeweiligen Jahr – es waren bis jetzt nur Dividenden und die Quellensteuer die DEGIRO mir gemeldet hat. Letztes Steuerjahr hatte ich dort auch noch keine AT-Aktien – also mĂŒsste ich das fĂŒr 2019 klĂ€ren wie ich die AT-Dividenden extra berĂŒcksichtigen soll.
    Betreffend den ETFs hat mir die Easybank einmal im Jahr Steuern extra abgebucht – nach tel. RĂŒckfrage ist das quasi die Steuer fĂŒr den gestiegenen Kurs gegenĂŒber meinem Kaufpreis. Wenn das so ĂŒberhaupt stimmt zahlte ich dort nicht nur Steuern fĂŒr Dividenden oder bei verkauften Gewinnen von Wertpapieren sondern auch dazwischen fĂŒr den schwankenden Kurswert jĂ€hrlich.
    Betreffend ETFs – vielleicht nehme ich mir trotzdem wieder 1-2 bei DEGIRO aus den 200 Gratis ETFs ins Depot um etwas global bzw. in Immo-Aktien zu investieren.
    Mein Email findest du unter Kontakt wenn du dich hier weiter austauschen magst.
    Viele GrĂŒĂŸe aus dem ganz östlichen Weinviertel
    Christian

    Liken

  5. Hallo Christian,

    werde mich gerne bei dir melden — vielleicht ergibt sich ja ein interessanter Ost – West-Informationsaustausch, va da noch ein gemeinsames Hobby (Stichwort Berge) dazukommt.

    Nochmals zu den Steuern — ich habe mich vor der Depot-Eröffnung interessiert, wie dies (prinzipiell) fĂŒr Fonds bzw. ETFs funktioniert und ja ist etwas kompliziert aber lösbar.
    * btw, von den 200 kostenfreien ETFs bei degiro sind fast alle auch tatsĂ€chlich KESt.-Meldefonds in Österreich, umgekehrt formuliert sind es einige wenige nicht und daher aus meiner SIcht zu vermeiden.
    * die Steuerdaten sind in den publizierten Meldungen der steuerlichen Vertreter auf https://www.profitweb.at/public/main/start.jsp dann ersichtlich
    * die Auskunft von der Easybank bzgl. der unterjĂ€hrigen Steuer scheint nicht sehr kompetent zu sein. Meine Vermutung ist eher, dass es sich um einen thesaurierenden ETF gehandelt hat und dann sind fĂŒr die internen Dividendenzuweisungen tatsĂ€chliche bereits im angefallenen Jahr die Steuern zu bezahlen. Dies wĂŒrde aber auch bei sinkenden Kursen erfolgen. Jedoch sind diese Zahlungen auf lange Sicht steuerneutral, da der Einstandskurs ja entsprechend angepasst wird, damit es zu keiner Doppelbesteuerung kommt. Diese Nebenbuchhaltung mĂŒssen wir halt nun als degiro Kunden selbst fĂŒhren …

    Also weiterhin viel Erfolg und Spaß bei deinen Investments!

    bG, Bernd

    GefÀllt 1 Person

  6. Hallo Bernd,
    danke fĂŒr deine Infos betreffend ETFs und den Steuern!
    Naja, mit den ETFs gibt man halt die Investmententscheidung aus der Hand im Gegensatz zu Einzelaktien. Anderseits sind die spesenlosen 200 bei DEGIRO verlockend und die Diversifikation. Da werde ich noch wohl in mich gehen mĂŒssen um eine lĂ€ngerfristige Entscheidung zu treffen.
    Betreffend Berg – wir könnten uns ja mal auf dem „Halben Weg“ fĂŒr eine Bergtour treffen. Heuer habe ich den Juli bereits fĂŒr 2 Touren reserviert aber ab August oder Anfang September könnten wir da ein Berg & Investmenttreffen auf einer HĂŒtte & Gipfel machen wenn du magst? Wie gesagt Email ist christian.sachs@bergfahrten.at – wĂŒrde mich freuen.
    Viel Erfolg & liebe GrĂŒĂŸe
    Christian

    Liken

  7. Sehr gut geschriebener und informativer Artikel. Eine sehr gute Aufstellung. Da kann sicherlich der ein oder andere was mit anfangen. Ich finde es wichtig, sich immer mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten auseinander zu setzen. So findet jeder etwas passendes. 🙂

    GefÀllt 1 Person

  8. Hallo Christopher,
    Danke fĂŒr deine nette Nachricht! Leider ist dein Kommentar im „Spam“ gelandet, habe ihn erst entdeckt und daher erst jetzt meine Freigabe und Antwort.
    Ich lege auch Wert möglichst keine Werbung fĂŒr eine Bank oder Broker zu machen! Jeder muss sich auch persönlich seine PrioritĂ€ten und eventuelle Risiken fĂŒr seine Depots auseinandersetzen.
    Viele GrĂŒĂŸe
    Bergfahrten

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.