Probleme motivieren mich

Hallo zusammen,

zum Glück ist mein Projekt der finanziellen Unabhängigkeit keine Selbstverständlichkeit. Oder anders gesagt – es ist keine ebene und frisch gemähte Wiese oder ein langer ruhiger Fluß. Nichts tun wäre auch nicht meine Art – Langeweile wäre das Ende oder der Tod meines Projekts. Sollte es zu einfach werden müssen die Ziele erhöht werden 😉 Also kommen nun mal Stromschnellen und ich muß durchatmen und falls notwendig auch zupacken und etwas ändern.

Vielleicht ist Probleme im Titel auch das falsche Wort, Schwierigkeiten passt aber auch nicht – also nach meiner Lebenseinstellung sind es Herausforderungen die das Salz in der Suppe ausmachen. Und ja, das Glas ist immer Halbvoll – also die positiven Einstellung ist unverändert.

Das spannende an einem Projekt ist der Start und der Weg wenn Überraschungen kommen. Meine ersten Monate im Winter 2017/2018 habe ich deutlich mehr Geld ausgegeben als eingenommen – aber im Lauf 2018 kam ich wieder in den positiven Bereich. Die Geduld ist nun mal das wichtigste – und zur richtigen Zeit aktiv werden.

Und nun ist es wieder mal ähnlich – finanziell fordert das Finanzamt von März – Mai die Steuern für 1 1/2 Jahreszahlungen der Einkommensteuer. Und mein Auto machte auch was es will. Es hat die Werkstatt informiert dass ein „großes“ Service nötigt ist und der Termin war nun Anfang dieser Woche. Einige Filter und Öl gewechselt, Winter auf Sommer umgestellt und extra Ausgaben von einem halben Monat sind weg.

Seltsam, früher hat der Eigentümer das entschieden – die Autoelektronik sorgt nun automatisch für den Umsatz der Branche. Zum Glück entscheide ich aber noch was ich Essen will und den Kauf meine Lebensmittel selbst 😉

Nun ja, mein Ziel für 2019 war zu konsolidieren – und nun sind die Herausforderungen etwas größer geworden um meine Prioritäten weiter zu verfolgen und die Ziele zu erreichen. Und wenn der Bergweg etwas steiler wird geht man langsamer aber trotzdem bleibt man weiter aktiv um den Gipfel zu erreichen. Trotz Gegenwind beim Radfahren fährt man auch zum Ziel…

IMG_1639

Nun habe ich meine ersten Radtouren in der Wachau und im Weinviertel gemacht. Und das Rad ist erfreulich ganz ohne Ausgaben – also nur mit etwas putzen und Luft nachfüllen – wieder aus der Winterpause gekommen 😉

Fazit für finanzielle Maßnahmen: Trotz Ausgaben und Steuern werde ich den Ball ruhig halten und Mr. Market weiter arbeiten lassen. März war ein extra positives Monat mit den Einnahmen und bis Mai kommen einige Jahresdividenden die das kompensieren sollten. Im Juni läuft eine Aktienanleihe aus über deren Resultat ich unsicher bin. Größere Depotaktivitäten werden also auf null gestellt, die Sparpläne laufen weiter und im Juli gibt es Bergtouren wenn das Wetter hoffentlich so passt ☀️

Einen schönen Frühling und einen erfolgreichen April wünsche ich Euch

Bergfahrten

 

 

 

Ein Kommentar zu „Probleme motivieren mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.