Prioritäten & Balance beim investieren 👣

Hallo Zusammen,

es geht diesmal um die eigene Persönlichkeit in Verbindung bei der Geldanlage. Nach 25 Jahren fangt man ein bisschen zu wissen wie man mit seinen Investments tickt. Fehler wurden gemacht – und sollten nicht öfters wiederholt werden. Und jene Anlageklassen und Investments die erfolgreich waren sollte man konsequent weiter verfolgen.

Somit hat man schon den ersten Schritt – worin möchte ich langfristig Geld anlegen, dem ich vertraue und mich gut schlafen lässt. Wenn man wegen einem Investment generell nervös wird, nicht mehr gut schlafen kann und wiederholt die Kurse kontrolliert – spätestens dann verkaufe ich. Das ist aber in den letzten Jahren nicht mehr vorgekommen 🤗

Den zweiten Punkt habe ich bereits in Beiträgen zusammengefasst, die ich nicht verfolge oder worin ich kein Geld stecke. Also Schritt für Schritt – hier diese aktuelle und persönliche Zusammenfassung:

Lotto, Lotterien, Glückspiel Staatliche Einnahmen und sicherer Verlust von >50%
Bitcoin, Kryptowährungen Weitere Existenz ist von mir nicht einschätzbar
Währungsspekulationen Kurzfristige Schwankungen auf den Finanzmärkten stressen mich
Optionen, Aktienanleihen Terminliche Vorgaben – Buy & Hold? – Auszahlungen schwanken!
IPOs Verkäufer haben bessere Informationen und nutzen Marktumfeld!
Pennystocks Der Markt hat mit der Bewertung recht und Quote von Turnaround?!
Goldminen Staatliche Maßnahmen, Erfolgsquote, Risiken? Goldmünzen im Depot!

Diese Liste kann natürlich jederzeit erweitert werden – z.B. wenn so Hype oder Trend zu Cannabis Aktien läuft vermeide ich diese. Ich kann einfach nicht vorhersehen wenn die Blase platzt und alle Aktionäre seine überteuerten Aktien gleichzeitig verkaufen wollen. Rauf gehts meistens langsam – runter dann dafür sehr schnell 😉

Und nun der dritte Schritt – innerhalb den Investments trifft man die Gewichtung der Anlageklassen. Auch hier mache ich keine großen Schritte – aber das Ziel und die Prioritäten müssen klar ersichtlich bleiben.

Ich nehme hier mal den Stand von 31.12. weil mit dem Jahresschluss auch die Zahlen für 2019 und nach 25 Jahren fix bleiben.

Anlageklasse

Depot

Ziel

Abw.

Start

Aktie

434.865,22

67,5 %

65,0 %

2,5 %

1995

Anleihe

53.070,01

8,2 %

5,0 %

3,2 %

2013

Crowd

65.000,00

10,1 %

10,0 %

0,1 %

2016

ETF Aktie

16.540,04

2,6 %

5,0 %

-2,4 %

2013

Fonds Mix

25.878,06

4,0 %

5,0 %

-1,0 %

1997

Gold

18.115,45

2,8 %

5,0 %

-2,2 %

2018

Immobilien

20.103,12

3,1 %

5,0 %

-1,9 %

1988

Liquidität

10.431,70

1,6 %

0,0 %

1,6 %

2018

Wertpapiere

644.003,60

100,0 %

100,0 %

Anlageklassen_2019_fix.001

Die Aktien waren die ersten Investments 1995 und sind mein Basisinvestment. Und hier werde ich den Zielwert von 65% auf 70% anheben. Um dies langfristig zu erreichen werde ich die auslaufenden Crowd Investments von 10% auf 5% zurücknehmen. Das passiert nicht in einem Monat oder Jahr weil einige davon 3-5 Jahre Laufzeiten haben und einige werde ich weiter führen.

Die Quintessenz ist dann ein Verhältnis von 70 : 30, ersteres sind aktive Investments in Einzelaktien und zweitens teilt sich in 6 Anlageklassen á 5% Gewichtung. Hiermit sind auch die Prioritäten ab 2020 gefunden.

Ich habe ja einen kleinen Schritt mit dem Kauf von 10 Fresenius Aktien gesetzt, die Sparpläne laufen weiter und wenn ein Wertpapier abgeschlossen ist werde ich zuerst mal wieder Aktien in den Fokus setzen.

Somit habe ich für meine nächsten Investments auch die Balance gefunden 👌

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Jänner 2019 ☀️

Viele Grüße

Bergfahrten

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..