Passive Investments: Fondsmanager, Index-ETFs und Community Fond für mein Betriebsvermögen ⏰

Es geht nochmals um meine Strategie für 2022. Im letzten Beitrag habe ich meine Investments ohne Einkommen betrachtet. Diesmal habe ich mir meine passiven Investments, den aktuellen Stand und die Zukunft ab 2022 angeschaut.

Statt einen rätselhaften Titel zu erfinden, was machen Blogger machen um Klicks zu sammeln, habe ich hier die wesentlichen bereits mit drei Themen zusammengefasst.

Vorher stand aber eine übergeordnete Strategie: Muss man sein Portfolio nach Anlageklassen, Branchen und geographisch (Währungen) managen? Manchmal war in der Vergangenheit mein „Wunsch“ alle Branchen und Länder straff zu Gewichten und diese Form zu priorisieren. Der Vorteil wäre ich hätte mehr Tech in mein Portfolio gesteckt – der Nachteil ich würde weniger Einkommen erhalten.

Zusätzlich hat sich meine Priorität geändert – ab Herbst 2017 ist mein Einkommen wichtiger als eine Kursrendite oder ein möglichst ausgeglichenes Depot. Im Endeffekt ist es ein Balanceakt und auf diesem Gipfelgrat wandere ich seitdem. Genußvoll ist die Aussicht aber die Risiken sind es mit zu vielen Schritten nach rechts oder links mal abzustürzen.

Deshalb vertraue ich für möglichst viele Investmententscheidungen auf Einzelaktien. Im Gegenzug dazu haben sich manche passiven Investments als sinnvoll bestätigt. Meine passiven Investments haben aber in den letzten Jahren zugenommen – das liegt etwas an interessanten Angeboten, man will die Diversifikation und das Risiko reduzieren oder es ist einfach Neugier etwas neues anzufangen.

Für 2021 war der OWN360 Community Fonds etwas neues. Von Jänner bis Dezember habe ich 100 EUR monatlich eingezahlt und Mitte Dezember soll eine Auszahlung erfolgen.

Diese Produkt ist für passive Sparer / Anleger und auch für Anfänger ein tolles Produkt. Es ist innovativ weil ich als Anleger wenig Spesen habe, wenig Aufwand bedarf und auch eine ordentliche Rendite gebracht hat. Trotzdem passt es nicht in mein persönliches „Geschäftsmodell“ und das „Betriebsvermögen“.

Mit entscheidend war auch das Thema Community für meine Investments. Demokratische Prozesse finde ich wichtig – aber bei den persönlichen Finanzen möchte ich nicht die Allgemeinheit entscheiden lassen.

Damit ist meine Entscheidung gefallen und mit Ende 2021 stelle ich den Test von OWN360 für mich ein. Die ca. 1,2 TEUR werden dann in die verbliebenen Sparpläne fließen.

Fazit: OWN360 ist ein gutes und innovatives Finanzprodukt das nicht in meine Strategie passt.

Als gemanagte Fonds habe ich aktuell DWS Top Dividende und Fidelity Global Dividend Fund. Wie aus den beiden Titeln ersichtlich tragen diese Dividenden einen gewissen Anteil als Einkommen bei. Bereits vor einem Jahr hatte ich das Thema Sparpläne analysiert und entschieden diese zu reduzieren um nicht zwangsweise Wertpapiere verkaufen zu müssen um diese weiterlaufen zu lassen.

Diese beiden Fonds haben wie alle Fonds den Nachteil der Spesen. Für mich persönlich ist die Dividendenhistorie des DWS Top Dividende ein positiver Punkt. Die jährliche Auszahlung Ende November ist auch ein guter Zeitpunkt um vor Weihnachten etwas stabiles mehr einzunehmen. Ähnlich sehe ich den Fidelity Global Dividend Fund – die Spesen sind der Nachteil aber die monatlichen Auszahlungen und die gute Kursrendite wirken positiv.

Fazit: Für 2022 ist mir Kontinuität wichtig, daher werden diese beiden Fonds weiter bleiben. Bis 2022 werden aber die Sparpläne eingestellt. Der „Stress“ hier 2 x 100 EUR monatlich zu erhöhen sehe ich weder von der Kurssituation als von meinem Einkommen sinnvoll. Als maximale Gewichtung bleibt aber bei 5%.

Zuletzt geht es noch um die ETFs die Dividenden bringen, regionale Märkte (Emerging Markets, Asia-Pacific) abdecken, Anleihen als Anlageklasse wesentlich beitragen und zuletzt auch ein globales Index-Sparschwein darstellen. Hier mal der Blick in meine Datei…

Depot-IDISINStückNameKurswertAnteil
1IE00BWTN6Y9935INVESCO S&P HIGH DIV. LOW VOL.989,630,14 %
2IE00B1FZS350100iSHARES DEV. M. PROPERTY Y.2.519,000,36 %
3IE00B2NPKV68200iSHARES EM BOND FUND18.814,002,72 %
4IE00B0M6317750,767iSHARES MSCI EM MARKETS2.095,040,30 %
5DE000A0F5UH135iSHARES GLOBAL DIV. 100992,950,14 %
6IE00B9CQXS7135SPDR S&P GL.DIV. ARISTOCRATS1.012,380,15 %
7IE00B3RBWM2575,934Vanguard FTSE ALL-WORLD8.037,781,16 %
8IE00B9F5YL1850Vanguard FTSE DEV. ASIA PACIFIC1.243,000,18 %
9IE00BZ163K2120Vanguard USD CORPORATE BOND999,680,14 %
36.703,465,30 %

Hier gilt wie bei meiner 2022er Strategie die Kontinuität. Sollten sich nächstes Jahr finanziell keine groben Änderungen, wie z.B. das Dach in 2021 eintreten und Gesundheit, Familie, Haus, Auto stabil entwickeln gilt für 8 Positionen HOLD. Ein Sparplan auf den Vanguard FTSE All World möchte ich aber mit 100 EUR laufen lassen. Das ist so eine Karotte vor meiner Nase um meine Ausgaben zu bremsen und mir ein ambitioniertes Ziel ohne Verkäufe zu schaffen.

Hier ein Ausschnitt aus meiner „Depotliste“. Die beiden Einzelaktien sind auf HOLD, genauso die 2 gemangten Dividendenfonds. Es verbleiben ab Jänner 2022 trotzdem bis auf weiteres 4 Sparpläne: Vanguard All World, Wiener Philharmoniker (dafür habe ich schon 1 TEU cash), Bitcoin (100 monatlich bzw. flexibel) und der Bausparvertrag bis 2024 😎

Nr.ISINNameKurswertAnteilZielBrancheGeographieStop
4CH0012032048ROCHE HOLDING28.605,814,84 %3-5 %GesundheitSchweizOK
21US7427181091PROCTER & GAMBLE28.155,004,76 %3-5 %KonsumgüterNordamerikaOK
Nr.ISINNameKurswertAnteilZielTypGrund
1DE0009848119DWS Top Dividende LD12.232,051,77 %5 %DividendenfondsNovember & Steigerung
2LU0731782826Fidelity Global Dividend Fund15.712,902,27 %5 %DividendenfondsMonatlich & Kursrendite
3IE00B3RBWM25Vanguard FTSE ALL-WORLD8.037,781,16 %5 %Indexfonds globalSparschwein & Spesen
4GOLDMÜNZENFEINGOLD in UNZEN20.575,002,97 %5 %Anker historisch
5BITPANDABITCOIN als Wertspeicher2.090,220,30 %5 %Anker digital
25 %

Damit habe ich für 2022 wohl meine finanziellen Anpassungen fertig. Betreffend Einzelaktien gilt persönlich ein HOLD um die Dividendeneinnahmen zu stabilisieren. Selbstverständlich sind diese je nach Unternehmensentwicklung nicht fix planbar und in Stein gemeißelt 😊

Es ist Zeit für Mittagessen und dann wird der Holzherd für heute Abend vorbereitet – es ist winterlich geworden 🪵❄️

Einen schönen Sonntag und einen Guten Start in die nächste Adventwoche 🍀

Viele Grüße

Bergfahrten

7 Kommentare zu „Passive Investments: Fondsmanager, Index-ETFs und Community Fond für mein Betriebsvermögen ⏰

  1. Hallo,
    Danke für deine Beiträge. Bzgl. Vanguard FTSE all world wollte ich fragen ob hier die Dividenden bereits entsprechend gemeldet werden oder ob hier eine Doppelbesteuerung droht? Lg Stefan

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Stefan,

    ich habe die Kommentare zu dem Thema durchsucht, aber leider nicht gefunden. Wenn ich mich nicht irre, dann hatte Andreas Greiner von Broker-test.at uns in einem Kommentar darauf hingewiesen dass dieser Vanguard FTSE All World steuerlich ungünstiger ist als andere. Da ich kein Steuerexperte bin kannst ich dir das nicht zu 100% beantworten oder bestätigen.

    Anyway, für mich ist es der passende ETF mit 3.752 globalen Unternehmen inkl. Emerging Markets…

    https://www.de.vanguard/professionell/produktart/etf/aktien/9505/ftse-all-world-ucits-etf-usd-distributing

    Liebe Grüße
    Christian / Bergfahrten

    Gefällt mir

  3. Hallo ihr beiden,

    puh, ich? Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, wenn ja, war das eine akademische Diskussion 😉

    Ob der Ermittent nun auch die Ausschüttungen meldet bzw. an den Meldungen sich etwas ändert, kann bei Interesse hier nachverfolgt werden: https://my.oekb.at/kapitalmarkt-services/kms-output/fonds-info/sd/af/f?isin=IE00B3RBWM25

    Bislang noch immer alles so wie gehabt, kleiner steuerlicher Nachteil, weiterhin guter Fonds. 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Andreas,

    danke für dein Feedback. Mag auch nicht 2.000+ Kommentare bei mir durchsuchen und ich kann mich auch irren und es war eine andere Quelle / Info. 😉

    Du schreibst aber von einem „kleinen steuerlichen Nachteil“ – wahrscheinlich habe ich das in Erinnerung oder missverstanden.

    Ich behalte Ihn sowieso und spare monatlich etwas – solange es geht.

    Schönes Wochenende und eine gute Adventzeit ☃️

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt mir

  5. Salut Christian,

    eigentlich bin ich keiner der diese Geschichte an die große Glocken hängt, da gibt es andere die sehr viel lauter schreien. Irgendwann habe ich mir die Sache dann auch angesehen und habe hier die Geschichte zusammengefasst: https://www.broker-test.at/steuern/steuernachteil-ausschuettender-fonds/

    Kurzum: Wer optimal unterwegs sein möchte, der sollte sich einen thesaurierenden ETF wählen, oder einen ETF bei dem die Ausschüttungen gemeldet werden. Ansonsten gibt es einen steuerlichen Nachteil der klein aber vorhanden ist (solange die Besteuerung so ist und bleibt wie sie ist und solange der Emittent keine Meldungen macht). Vanguard meinte auf Mail von mir, sie wissen es, es ist ein Thema und sie schauen… vermute, dass sie irgendwann mal umstellen werden.

    Mein Tipp: Zurücklehnen, Tee trinken, Kekserl essen und wegen dem sich keinen Kopf machen.

    Liebe Grüße und auch dir eine schöne Adventszeit!
    Andreas

    Gefällt mir

  6. Hallo Andreas,

    Dankeschön für das Update dazu und deinen Beitrag 👍

    Gebe dir Recht, bin trotz aktuell kleiner „Nachteile“ immer noch entspannt und werden den Vanguard All-World weiter besparen.

    Schönen Abend und einen angenehmen 3. Adventsonntag 🎄

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.