Frugalismus? Nein, lieber Ziele erreichen 😎

Hallo Zusammen,

ich habe bisher um das Wort Frugalismus einen großen Bogen in meinem Blog gemacht. Das liegt daran – für mich ist es nur ein anderes und weiteres Wort für Sparsamkeit! Hier könnte ich auch gleich diesen Beitrag wieder schließen 😉

Die Definition dazu suche ich gar nicht im Internet, weil jeder persönlich das anders nach seinen Prioritäten einordnen wird?! Diesmal passt es aber zu meinen Plänen und Zielen…

Und ich bin mir jedenfalls sicher, das Leben ist kurz – und was man in seinem Leben nicht erlebt – dazu gibt es keine zweite Chance. Bitte auch keine religiöse Diskussion über Wiedergeburt 😉

Und neben meinen finanziellen Zielen sind mir auch immer meine Bergziele wichtig! In meiner etwas „verstaubten Homepage“, irgendwann werde ich das überarbeiten habe ich meine Berge bis 2015 aufgelistet.

http://www.bergfahrten.at/bergfahrten/Mountains.html

Leider hatte ich dann IT-Probleme und diese sollte ich für mich als Computer-Dummy trotzdem lösen können. Aber in diesem Beitrag geht es erstmals um die Ziele für 2019 und 2020!

In meinem Jahresbericht von 2018 habe ich mal diese drei Ziele für 2019 zusammengeschrieben:

2018 Der Schneeball rollt 😃

Da wurden vermerkt:

  • Mein positives Ergebnis und die Sparquote soll von +7,7% auf +10% erhöht werden
  • Der aktuelle Investmentwert von EUR 567.907,47 soll um +1% ansteigen
  • Und privat möchte ich 2019 zumindest 2 Bergtouren mit > 3.000m besteigen, das ist doch mal eine 100%ige Steigerung zu heuer 😉

Ohne jetzt schon die exakten Ergebnisse und auf den Cent genau zu kennen werde ich die beiden finanziellen Ziele heuer erreichen. Aber ich war leider wie in 2018 auch 2019 „nur“ auf einem Gipfel über 3.000m. Das war heuer der Stubacher Sonnblick mit 3.088m.

0A43DC9C-66BE-45A5-A131-B51D1E578C60

Danke an René für die schöne gemeinsam Gletschertour in der Grantspitzgruppe 🏔 👍

FA08CE30-69B2-43B9-8ED0-C2FE5F9D5450

Und für 2020? Nun habe ich bereits einen Bergurlaub geplant. Wenn das Wetter und alles Andere auch passt werde ich noch im Jänner / Februar den höchsten spanischen Berg besteigen.

Und der ist auf den Kanarischen Inseln, Teneriffa – und der Pico del Teide stellt mit stattlichen 3.718 Höhenmeter mitten im Atlantik ein herausforderndes Ziel dar. Er ist auch schon länger auf meiner Watch-List als jede Aktie 😉

Und somit bin ich beim Titel für diesen Beitrag! Solche Reisen und Bergziele passen nicht für Frugalisten! Also werden 2020 wieder Bergziele in den Vordergrund gerückt – und ich werde finanziell deshalb konservativer planen müssen.

Wenn ich noch dazu meine Fonds- und ETF-Sparpläne und dann noch meinen Notgroschen nachfüllen möchte muss ich mir wohl noch etwas kreatives einfallen lassen.

Ich wünsche Euch einen schönen Silvester 🍾🥂

Viele Grüße

Bergfahrten

 

 

4 Kommentare zu „Frugalismus? Nein, lieber Ziele erreichen 😎

  1. Hallo Plutusandme,

    vielen Dank für die lieben Wünsche 🤗

    Du hast recht, das Bergsteigen und die Geldanlage haben oft Ähnlichkeiten, Geduld und Ausdauer sind gefragt! Ich muss nur die Balance dazu finden um beides genießen zu können.

    Viel Erfolg mit deinen Blog und Projekten, liebe Grüße auch an Mrs. Plutusandme und einen schönen Jahreswechsel 🍾🥂

    Liebe Grüße aus dem Weinviertel
    Christian / Bergfahrten

    Liken

  2. Hallo,
    ich lese deine Beiträge schon seit langem „still“ mit. An der Stelle möchte jetzt einmal danke sagen für das viele Wissen:-)
    Für deine Gipfel-Erlebnisse wünsch ich dir für 2020 viel Erfolg.
    Wir haben auch so eine „Watchlist“ – nicht nur für Aktien sondern für tolle Orte in schöner Natur. Und ich bin froh, dass wir dieser Liste auch eine hohe Priorität eingeräumt haben. Die Erlebnisse und Erinnerungen, z.B. mit den Kindern auf dem Mauna Kea gewesen zu sein, das nimmt einem kein Crash mehr weg.

    Liebe Grüße
    Kerstin, dieUrlauberin

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Kerstin,

    Dankeschön für dein Interesse und das Lob 🤗

    Ja, Du hast vollkommen recht! Das wichtigste ist die Prioritäten zu setzen die man sich leisten kann. Aber eben ohne Kredit und dabei im finanziellen Rahmen zu bleiben. Das kann auch ein Ausflug, ein tolles gemeinsames Abendessen oder eben auch ein schöner Urlaub sein. Wenn man zuviel davon konsumiert stumpft man aber auch ab, daher müssen Erlebnisse oder Erinnerungen auch dosiert sein um etwas besonderes bleiben zu können.

    Meine Oma hätte jetzt gesagt – du kannst halt nur auf einem Kirtag tanzen, eine Hose anhaben und ein Schnitzel essen 😉 Das ist zwar sehr einfach, aber legt meine Basis für Sparsamkeit und Genuss 😊

    Ich wünsche Euch heuer wieder einen tollen, schönen und erlebnisreichen Urlaub ☀️

    Liebe Grüße
    Christian / Bergfahrten

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.