Der Bär ist los – oder?

Hallo Zusammen,

mein Jänner beginnt schon länger mit einem fröhlichen Lächeln. Und ich bin sicher, nach all den Firmenfeiern und den darauf folgenden Feiertagen werden die Umsätze von Kimberly-Clark steigen! Man stelle sich die Unmengen an Weihnachtsessen und Silvesterbuffets vor? Und kurz danach am 3. Jänner trifft die erste Dividendengutschrift im Neuen Jahr auf meinem Depot ein! Genau von diesem globalen Konzern für Hygieneartikel und Toilettenpapier. Ob das ein Zufall ist? Und das folgt ziemlich sicher noch an weiteren drei Quartalen heuer – das gefällt mir und so fängt das Neue Jahr gut an 😀

Und mit Humor sollte man auch die aktuelle Börsensituation sehen. Oder Sie versuchen es mit etwas Schadenfreude an Warren Buffett – er hat 2018 unglaublich viel Apple Aktien gekauft – langfristig wird er wohl doch vielleicht oder eventuell auch recht haben – aber aktuell läuft es nicht so toll? Wusste er nicht dass die Chinesen auch billige und gute Handys bauen können? Ok, dass D.T. unberechenbar ist wusste man wohl schon vorher. Aber kann man nun überrascht sein, dass jemand der täglich Twitter benutzt dann mit allen globalen Handelspartnern seine Art von Deals versucht? Mexiko, Kanada, Europa und jetzt China – oder habe ich wem in der kurzen Zeit vergessen? Im Kabarett muss ich ja leider Eintritt bezahlen – spannend und unterhaltsam bleiben die Nachrichten hier auch.

Und jetzt muss ich nur mehr den Übergang von Börse, D.T. und den Bären erzählen. Einer meiner liebsten Schriftsteller ist / war Harry Rowohlt *, wahrlich kein Kind von Traurigkeit und bei dem war somit oft der Bär los. Ein Beispiel

image.png

Mir gefällt ja besonders der Untertitel 😂 Mein Bär Puh kann darüber aktuell nicht so herzlich lachen weil D.T. ihm leider Konkurrenz macht und seine Show stiehlt.

* Biografie
Harry Rowohlt (27. März 1945; † 15. Juni 2015) lebte als Autor, Übersetzer (z. B. der Flann O’Brien-Neuausgabe bei Kein & Aber) und Vortragskünstler in Hamburg.

Und jetzt werden Sie sagen – Was hat das alles mit Finanzen und der Börse zu tun? Hier folgt nun mein gratis Tipp der auch garantiert sicher nix kostet! Wenn Sie die fallenden Aktienkurse oder Depotstände deprimieren empfehle ich folgende Strategie:

  1. Schauen Sie mal wieder in Ihren Bücherkasten oder Bibliothek.
  2. Suchen Sie sich ein unterhaltsames Buch heraus das ihnen gefällt.
  3. Nutzen Sie die Zeit und lesen es nochmals.
  4. Und nehmen Sie bitte Abstand von der Börse und dem verrückten Mr. Market!

Versprochen – die sonnigen Tage mit Mrs. & Mr. Market kommen auch sicher wieder ☀️ Ein verregneter Urlaubstag kann auch schön sein – die Frage ist nur was man daraus macht?! Also gönnen Sie sich in der Zwischenzeit etwas Ablenkung mit einem guten und humorvollen Buch.

Einen heiteren Jänner und viele Grüße

Bergfahrten

P.S.: Ich mache jetzt auch ein paar Tage Pause 😉

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Der Bär ist los – oder?

  1. Hallo Caffeine,
    danke für deine Anmerkung. Hilfreich ist Gelassenheit für das Jetzt, Ausdauer und Konsequenz für langfristige Entscheidungen und die positive Einstellung für die Zukunft. Alles Gute und viel Erfolg für 2019 &
    Viele Grüße
    Bergfahrten

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.