3. Lesertreffen am 3. September in Wien und ungeplante VerĂ€nderungen mit Portfolios in đŸ‡ŠđŸ‡č

Ich fange einmal mit dem negativen Thema und den Portfolios an! Letzten Samstag wurde ich per Mail informiert dass DEGIRO Österreich mit 30. September ihren Dienst einstellt. Die angebotenen Möglichkeiten sind entweder zu Flatex zu wechseln oder per 30. September alle Aktien zu verkaufen, alle Gewinne zu versteuern und ausbezahlt zu werden.

Leider muss ich sagen, ich war seit 2017 sehr zufrieden mit DEGIRO. Die Abwicklung hatte sehr gut funktioniert und meine 2-3 Anfragen in den 5 Jahren wurden rasch beantwortet. Eigentlich wollte ich mein Aktiendepot mit rd. 55% dort auch weiter aufbauen – aber soviel zum Thema PlĂ€ne schmieden. Irgendwer spukt dir immer in die Suppe, mal ist es das Finanzamt, eine Bank oder ein Broker 😡

Der Blick auf meine aktuell benutzten Banken und Broker. Der Stand ist Ende Juli mit kleinen VerÀnderungen im August:

DepotDepotin %Investment
EASYBANK125.872,0318,8 %94.530,1033,16 %Aktien CH & Anleihen
BITPANDA877,690,1 %1.000,00-12,23 %Bitcoin
DEGIRO368.404,8555,1 %384.021,41-4,07 %Aktien
CROWD77.365,7011,6 %77.020,360,45 %Crowd-Darlehen
GOLD18.380,402,7 %13.745,7833,72 %AnlagemĂŒnzen 1 oz
LiquiditĂ€t16.983,722,5 %16.929,720,32 %Depot-Konten & Bausparen
ING AT27.159,654,1 %23.958,0513,36 %Fonds Dividenden
FFB860,940,1 %800,007,62 %Fonds Own360
FLATEX33.156,035,0 %31.623,634,85 %ETF World, Regionen, Immo & Anleihen
Gesamt669.061,01100,0 %643.629,053,95 %

ING Austria transferiert meine Fonds im Herbst zur Bank99, FFB schließen Ihr Angebot in Österreich – die Nachfolge ist offen und nun kommt die grĂ¶ĂŸte Position von der DEGIRO Austria. StabilitĂ€t schaut anders aus und persönlich fĂŒhle ich mich von diesen VerĂ€nderungen richtig angepisst đŸ˜€

Der einzige verlĂ€ssliche Partner an der Börse ist Mr. Market. Er arbeitet von Montag bis Freitag, ausgenommen an Feiertagen und liefert laufend Angebote 😊

Neben der nun fĂŒr mich offene Frage wegen Spesen (Dividendenspesen bei Flatex) kommt fĂŒr mich das Thema der bisherigen Selbstversteuerung dazu. Dies hatte bei DEGIRO zwar den Aufwand einer EinkommensteuererklĂ€rung, aber ich konnte entscheiden ob ich 27,5% Kapitalertragssteuer oder die Einkommensteuer fĂŒr mein Einkommen bezahle.

Eigentlich ist fĂŒr mich persönlich das Corona-Jahr ein Klacks im Vergleich zu diesem Thema. Bis jetzt habe ich bereits zwei Mails zu dem Thema erhalten und ich hoffe dass dieses unangenehme Thema nicht das 3. Lesertreffen zu sehr dominiert. Wie bekannt, ist Alkohol dazu auch keine Lösung, aber das Lesertreffen soll unverĂ€ndert zu 2019 und 2020 stattfinden – falls Interesse besteht đŸ»

Bisher hatte ich die verschiedene Termine im September angeboten. Das erste Treffen war in Wien und das zweite in Salzburg. Diesmal ist wieder Wien dran und ich schlage wegen meinen Wochenenden diesmal nur einen fixen Termin vor.

  1. Lesertreffen: https://bergfahrten.com/2019/07/02/1-lesertreffen-der-termin-lokal-ist-fix/ und https://bergfahrten.com/2019/09/07/kw-39-2019-und-alles-wird-gut-đŸ€—/
  2. Lesertreffen: https://bergfahrten.com/2020/09/06/dividenden-einkommen-kw-36-und-lesertreffen-2020-in-salzburg/

Termin fĂŒr das 3. Lesertreffen ist nun Freitag 3. September um 18:00, das Lokal im ersten Treffen war fein – daher wĂŒrde ich das wieder reservieren. Ein Tisch auf der Terrasse um noch einen geschĂŒtzten Garten dort zu besuchen. Mit Öffis ist es bei der Endstation der Straßenbahn 1 im Prater ein paar Schritte entfernt und GĂ€ste des Lokals können gratis parken. Hier der Link fĂŒr das Lokal:

https://www.dieallee.at

Falls wer teilnehmen möchte bitte bis Ende dieser Kalenderwoche 32 das ist Sonntag den 15. August um RĂŒckmeldung und Info damit ich einen passenden Tisch reservieren kann. Ich werde fĂŒr das Treffen den Tisch ab 18:00 auf meinen Namen bestellen 😎

Ich plane dort auch mein Abendessen und fĂŒr das Treffen gibt es keine fixe finanzielle Agenda zu den Themen. Bisher gab es immer ausreichend GesprĂ€chsstoff fĂŒr Aktien, Börse, Banken und Broker etc. 😉

Ich wĂŒnsche Euch eine stressfreie Woche und einen guten Start!

Viele GrĂŒĂŸe

Bergfahrten

47 Kommentare zu „3. Lesertreffen am 3. September in Wien und ungeplante VerĂ€nderungen mit Portfolios in đŸ‡ŠđŸ‡č

  1. Versuche ob du dein Depot auf „Trader“ umstellen kannst. Dann bleibt dein Depot bei Degiro Deutschland und fĂŒr dich Ă€ndert sich ĂŒberhaupt nichts. Falls Degiro behauptet das geht nicht, schreibe als Alternative, dass du dann zu IB oder Lynx wechseln musst. Ich könnte mir vorstellen, dass flatex ein Degiro Kunde lieber ist als kein Kunde.

    GefÀllt 1 Person

  2. p.s.
    Mir persönlich sind drei Degiro-Kunden bekannt, die mit 15. August nach Deutschland ĂŒbersiedeln. Die Webseite (degiro.nl) bleibt dabei gleich, es Ă€ndert sich nichts. Die Spracheinstellung ist wie bisher en oder de. Steuerlich Ă€ndert sich dabei auch nichts, man muß weiterhin selbst versteuern.

    Bei einem Übertrag zu Flatex.at sollte das Anschaffungsdatum automatisch mit ĂŒbertragen werden. UngĂŒnstig sind dann nur die zukĂŒnftigen hohen GebĂŒhren. Ein Verkauf ist oft eine schlechte Lösung, mit 10€ pro Übertrag zu einem andern Broker ist man steuerlich gĂŒnstiger dran. Degiro ist verpflichtet die Anschaffungsdsaten mit zu ĂŒbertragen, sollte man aber bald machen, weil Kontoeröffnung bei einem Broker und Übertrag dann bis September erledigt sein muß.

    GefÀllt 1 Person

  3. Hallo Bergfahrten,
    Diese DEGIRO Geschichte ist ja wirklich Ă€rgerlich 😩

    Ich kann fĂŒr mich aus deinem Posting mitnehmen, daß bei AktienertrĂ€gen die Regelbesteuerung genutzt werden kann – diese Möglichkeit war mir bis dato nicht bewusst.
    Heißt das konkret: Von 15000 EURO an DividendenertrĂ€gen (klarerweise nur wenn kein weiteres Einkommen vorliegt) werden „nur“ die 4000 EURO aus der ersten Progressionsstufe mit 20% besteuert?

    Wie lĂ€uft das bei deinem Easybank Konto, wo ja normalerweise die KEST gleich abgerechnet wird? Kann dort die KEST rĂŒckgefordert werden oder bist du dort als „Regelbesteuert“ hinterlegt?

    vielen Dank im Voraus fĂŒr deine RĂŒckmeldung!
    Schöne GrĂŒsse
    Michael

    p.s. Am 03.09. werde ich mir auf meiner Terrasse um 18.00 ein Bier öffnen – die Anfahrt aus Vorarlberg ist leider zu weit – vielleicht finde ich ja hier in der Gegend jemanden fĂŒr spannende BörsengesprĂ€che 🙂

    GefÀllt 1 Person

  4. Hallo,

    Danke fĂŒr den Hinweis. Hatte mein Depot vor ein paar Monaten von Basic auf Active umgestellt weil ich fĂŒr einen Aktienkauf nicht auf die Überweisung warten wollt. Das mit Trader habe ich gelesen. Werde einmal auf mein Mail an Degiro warten und wenn nötig die Umstellung auf „Trader“ anbieten.
    Degiro Deutschland wÀre mir lieber als Flatex.
    Aber mal hören wie sie mir entgegenkommen. Alternative Sie verlieren 400 TEUR als Kunden bei Degiro und Flatex.

    Viele GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  5. Danke fĂŒr die Info dass Sie bei Degiro Deutschland österreichische Kunden nehmen. Das wĂ€re mal ein positiver Schritt in die Richtung!

    Wie geschrieben ein Wechsel ist problematischer als innerhalb von Degiro zu bleiben. Und wie ich geschrieben habe war ich auch zufrieden.

    GefÀllt mir

  6. Hallo Michael,

    dass dir von Voralberg ein Ausflug nach Wien zu weit ist verstehe ich. Genieße deine Terrasse und das đŸ»

    Betreffend Steuer, ja ich habe fĂŒr 2020 das erstmals benutzt. D.h. die Progessionstufe 11.000 ist 0 und steigert sich gem. Einkommen. In meiner Planung verwende ich nach wie vor 27,5% KESt. aber in der SteuererklĂ€rung bin ich da heuer deutlich gĂŒnstiger gelegen.

    Die Easybank oder Flatex schicken die 27,5% natĂŒrlich an das Finanzamt. Damit ist aus meiner Sicht das Thema steuerlich erledigt. Nur die Crowd-Investments habe ich immer schon selbst versteuert und eben auch das Depot von DEGIRO. Aja, heuer muss ich ein paar Euro von Bitpanda auch berĂŒcksichtigen.

    Ich wĂŒnsche dir mal noch einen schönen Sommer nach Vorarlberg und liebe GrĂŒĂŸe aus dem Weinviertel
    Christian

    GefÀllt mir

  7. @Michael, ich bin aus Tirol und werde (leider) auch die Anreise nach Wien fĂŒr ein Abendbier nicht auf mich nehmen können. Vielleicht ergibt sich ja mal ein Treffen im Westen von Österreich mit einer anschließenden oder vorausgegangenen Bergtour 😉

    @Christian, aus meiner Sicht ist flatex einerseits nicht konkurrenzfĂ€hig und andererseits ein Broker der uns Kunden gerna mal zur Kasse bittet, und dies kann man halt in Österreich noch viel mehr als in anderen LĂ€ndern (v.a. D). Das Dilemma mit degiro (ich war sehr zufrieden mit diesem Broker) hat sich fĂŒr mich mit der Übernahme durch flatex bereits abgezeichnet, so dass ich sowohl bei degiro als auch flatex.at meine Depots vollstĂ€ndig aufgelöst, gekĂŒndigt und bei Smartbroker neu aufgebaut habe (mit gleichzeitiger Umstrukturierung).

    Sollte sich die degiro.de Variante fĂŒr dich nicht machen lassen (laut einigen Kommentaren in deutschen Foren, scheint allerdings flatex nun auch bei degiro.de bereits an der Kostenschraube zu drehen), dann kann ich aus meiner Sicht Smartbroker empfehlen: Ich bin sehr zufrieden mit SB, hatte in den letzten 1 1/2 Jahren sehr sehr viele Transaktionen (KĂ€ufe und VerkĂ€ufe) und konnte diese in der Kombination Smartbroker + Gettex vollstĂ€ndig kostenfrei durchfĂŒhren. Die Bedingung ist allerdings dass das Transaktionsvolumen jeweils grĂ¶ĂŸer EUR 500.- ist. Der Spread ist idR wĂ€hrend der Börsenzeiten bei ĂŒblichen ETFs und Aktien ebenfalls sehr gut und an XETRA orientiert, also auch kein wirkliches Problen. In geringem Umfang nutze ich ab und an auch den Wertpapierkredit, der ist mit 2,25% im Vergleich ebenfalls gĂŒnstig und wird auf den tatsĂ€chlich in Anspruch genommenen Betrag verrechnet.

    Auf der deutschen Seite ist Smartbroker zwischenzeitlich bei einigen Bloggern die #1 (zB https://freiheitsmaschine.com/der_maschinist/depotvergleich-depotrechner-etf-sparplan/ )

    Viel Erfolg!

    GefÀllt 1 Person

  8. Hallo Christian
    Kurze Info wgen der Versteuerung von dem Mischfond wo wir geschrieben.Habe letzte Woche nachgehackt bekam Antwortmail rasch heute kam per email extra Auszug der Betrag wurde wieder auf das Verrechnungskonto Gutgeschrieben..Ich zeig es Dir dann beim Lesertreffen.OK Lg Thomas

    GefÀllt 1 Person

  9. Hallo Christian,
    mach ich 🙂

    Vielen Dank nochmals fĂŒr diesen Hinweis, mit dieser Besteuerungsoption wĂŒrde das theoretische „early retirement date“ doch ein paar JĂ€hrchen nach vorne rĂŒcken. WĂ€ren damit (fĂŒr in Österreich steuerpflichtige) beispielsweise fĂŒr 16KEUR DividendenertrĂ€ge nicht 27,5% KEST (EUR 4400) sondern regelbesteuert 6,25% (11000 EUR steuerfrei, 5000 EUR mit 20% = EUR 1000) fĂ€llig.
    Deine planerische Annahme von 27,5% KEST ist natĂŒrlich grundvernĂŒnftig (man weiss ja nicht ob die Regelbesteuerungsoption fĂŒr FinanzertrĂ€ge auch in Zukunft bleibt).

    Dennoch sind das fĂŒr heute mal gute Nachrichten 🙂
    Herzliche GrĂŒsse zurĂŒck aus dem LĂ€ndle
    Michael

    GefÀllt 1 Person

  10. Hallo B. aus Tirol und sonstige Mitleser.

    Smartbroker ist viel zu teuer (abgesehen davon – es gibt bei SB keine US-BörsenplĂ€tze auch hĂ€ufig genutzen BörsenplĂ€tze wie e.g. Amsterdam, Budapest, Wien usw. gibt es nur bei echten Brokern). Wenn man IB nicht möchte wĂ€re CapTrader eine Alternative mit deutschsprachigem Support. Ist nur wenig teurer als DEGIRO aber immer noch viel besser und billiger als Pseudobroker wie Smartbroker oder Onlinebanken.

    GefÀllt 1 Person

  11. Hallo Ben,

    Ehrlich, ich habe Null Bock auf Neue Experimente betreffend Broker. Wie in meinem Mail geschrieben kann man sich auf keinen fĂŒr ein Buy and Hold verlassen. Vielleicht suche ich mir 10 Aktien und lege die auf das Depot meiner Hausbank. Ich bin so angepisst, ich könnte mir auch die kann 400 TEUR von DEGIRO und FLATEX aufs Girokonto legen und bis zur Pension verbrauchen.

    Naja, letzteres werde ich das nicht machen – obwohl falls ein Crash in den nĂ€chsten 1-2 Jahren kommt wĂ€re es eine Überlegung wert.

    Schöne GrĂŒĂŸe nach Tirol!
    Viele GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  12. Hallo Thomas,

    Danke fĂŒr die Info und die Anmeldung zum Treffen. Ich nehme dich mal auf die Liste.

    Betreffend Mischfonds, auch mir wurden von den 279,31 EUR Steuern fĂŒr den AusschĂŒttungsgleichen Ertrag beim Verkauf wieder 211,48 EUR zusĂ€tzlich zum Verkaufserlös gutgeschrieben. Soweit ist das Thema fĂŒr mich im plus beendet und fĂŒr die Zukunft abgehakt.

    Ich freue mich auf das Treffen und bis dahin eine gute Zeit,
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  13. Hallo Michael,

    das mit der Regelbesteuerung funktioniert wohl nur bei Selbstversteuerung. Ich weiß nicht ob wenn die steuereinfachen Banken die 27,5% an das Finanzamt schicken ob man das in seiner EinkommensteuererklĂ€rung wieder weg bekommt. Verflucht, ich hasse diese Banken & Broker und Ihre Änderungen!

    Liebe GrĂŒĂŸe ins LĂ€ndle!
    Christian

    GefÀllt mir

  14. Danke fĂŒr den Tipp, CapTrader wurde mir heute auch per Mail empfohlen. Leider ist mein Misstrauen ob diese Broker fĂŒr Buy and Hold lĂ€ngerfristig geeignet sind. Die schließen schneller Ihre „gĂŒnstigen Angebote“ und als Kunde steht man im Regen.

    Muss wohl noch ein paar NĂ€chte ĂŒber das Thema schlafen đŸ„± 😮 wie ich mein Thema lösen kann.

    GefÀllt mir

  15. Hallo Christian,

    noch eine kleine Anregung fĂŒr dein Dilemma: Ein deutscher Broker hat den nicht zu verachtenden Vorteil, dass DepotĂŒbertrĂ€ge per Gesetz (beliebig oft) vollstĂ€ndig kostenfrei erfolgen mĂŒssen. Das war auch fĂŒr mich eine Überlegung, sollte ich zukĂŒnftig in die Verlegenheit kommen mein Depot wechseln zu mĂŒssen, dieses auf der „deutschen Seite“ habe. Zwischenzeitlich empfinde ich die SteuererklĂ€rung zwar weiterhin als mĂŒhsam, aber gut machbar.

    Ob der kostenfreie DepotĂŒbertrag auch fĂŒr degiro.de gilt, bin ich mir nicht ganz so sicher, da degiro ja weder in Ö noch in D eine Niederlassung hatte und schon gar nicht als Bank lizenziert war, so dass degiro.de wohl weiterhin nicht unter die deutsche Gesetzgebung fĂ€llt.

    So long und — wie immer — bG aus Tirol, Ben

    GefÀllt 1 Person

  16. Hallo Ben,

    Du hast betreffend der FlexibilitĂ€t und den Brokerspesen sicher mit den DepotĂŒbertrĂ€gen recht. Tatsache ist aber, ich möchte buy and hold machen und mich um meine Wertpapiere kĂŒmmern und nicht um meine Broker und Depots hĂŒpfen. Mir ist der Umstieg und das Vertrauen fĂŒr die ersten 10 TEUR zu DEGIRO im Magen gelegen. Jetzt wieder wem neuen macht nicht krank, fast oder bald.

    Abgesehen davon werden diese Transaktionen wohl dem Finanzamt ĂŒbermittelt womit diese bei einem Depotwechsel als VerkĂ€ufe gelten und Gewinne versteuert werden mĂŒssen. Beispiel ich habe erst vor kurzem American Express bei DEGIRO um 99 USD gekauft und jetzt stehen die bei 170 USD. Null Bock dem Finanzamt vom Gewinn 27,5% Steuer zu bezahlen und dafĂŒr ein besseres Investment zu suchen.

    Vielleicht packe ich mal Alle zu Flatex, AT und DE bleiben dort und nehme noch ein paar Dividenden ETF dazu. Wenn Dividendenspesen fĂŒr Jahres oder HJ-Zahlungen kommen schlucke ich das und verbleibende US-Aktien wandern zu meinen CHF bei der Easybank. Spesen gibt es ĂŒberall und frĂŒher oder spĂ€ter werden die Billigbroker pleite gehen oder sich konsolidieren.

    WĂ€re eine gute Chance mein Portfolio zu reduzieren, sagen wir 20 Positionen ĂĄ 5%. MĂŒsste mit den Dividenden Fonds und -ETFs genug einkommen bringen.

    Ich glaube fĂŒr heute werde ich keine Lösung finden und werde mir eine Flasche Wein aufmachen đŸ·đŸ€Ł

    Danke fĂŒr deinen Input und liebe GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  17. Hallo Christian,
    mir gefĂ€llt die DEGIRO/flatex Geschichte auch nicht und bin am ĂŒberlegen was ich machen werde. mein Bestand bei ca. 50k.
    an deinem Lesertreffen am 03.09 will ich gerne teilnehmen und melde mich hiermit auch an.
    Lg Christian

    GefÀllt 1 Person

  18. @B. Am eventuell einigermassen mittig gelegenen Arlberg könnte man Treffen und Bergtour gleich in einem unterbringen 😉 Wenn du magst schick mir doch deine Koordinaten auf mida1975 ÄT yahoo.com

    Christian, eins noch zur RĂŒckforderung – ich habe auf der Seite des BMF folgende Info gefunden:

    https://www.bmf.gv.at/themen/steuern/sparen-veranlagen/besteuerung-kapitalertraege-inland.html

    Im unteren Teil bei „Regelbesteuerungsoption, freiwillige Veranlagung“ steht:
    Kommt es bei AusĂŒbung einer Regelbesteuerungsoption zu einer geringeren Besteuerung als bei der Anwendung des besonderen Steuersatzes von 25 Prozent bzw. 27,5 Prozent, wird auf Antrag die bereits in Abzug gebrachte KESt auf die gemĂ€ĂŸ der Veranlagung zu entrichtende Einkommensteuer angerechnet und ein allfĂ€lliger darĂŒber hinausgehender KESt-Betrag wird rĂŒckerstattet.

    Ich werde folgendes Beispiel bei meinem nĂ€chsten Treffen mit dem Steuerberater ansprechen, vlt. gibt es aber ja hier einen steueraffinen Besucher der Bescheid weiß ob die Rechnung so stimmt:

    DividendenertrÀge EUR 16.000,- (ein Teil selbstversteuert und einer automatisch versteuert)
    –>
    Dividenden EASYBANK (automatisch versteuert) –> 8000 EUR –> abgefĂŒhrte KEST EUR 2200
    Dividende Konto von auslĂ€ndischer Bank (selbstversteuert) –> 8000 EUR –> noch keine KEST abgefĂŒhrt.

    Steuerberechnung nach der Regelbesteuerungsoption:
    Dividendenertrag: EUR 16.000,-
    11000: Steuerfrei
    5000: 20% –> 1000 EUR
    Zu entrichtende Einkommensteuer: EUR 1000,-

    Da ĂŒber die EASYBANK bereits direkt EUR 2.200,- abgefĂŒhrt wurden mĂŒsste die Differenz (darĂŒber hinausgehende Betrag) von EUR 1200,- rĂŒckgefordert werden können.

    Schöne GrĂŒsse
    Michael

    GefÀllt 1 Person

  19. Hallo Christian,

    freut mich und ist Registriert. Thomas und Du haben per Kommentar zugesagt, Clemens per Mail und ich sind wir mal vier. Damit kann man schon ĂŒber Finanzen plaudern. Viel Erfolg fĂŒr deine Entscheidungen bei Degiro/Flatex!

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Christian / Bergfahrten

    GefÀllt mir

  20. Hallo Michael,

    denke auch dass die 27,5% KESt. die von Banken bereits bezahlt wurden in die Einkommensteuer berĂŒcksichtigt werden können. Frage mal deinen Steuerberater wo man das eintragen soll – am besten gleich die Kennzahl in dem Formular. WĂ€re hilfreich und falls möglich – Danke vorab!

    Viele GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  21. Hallo Bergfahrten.

    Ein Depotwechsel durch Übertrag der Aktien ohne EigentĂŒmerwechsel ist fĂŒr das Finanzamt kein Verkauf! Die Anschaffungskosten von American Express bleiben bei 99$ auch wenn der Übertrag bei 170$ stattfindet. Es findet nur ein Wechsel des Lagerortes statt. Wenn man verkauft, das Geld ĂŒbertrĂ€gt und bei einem neuen Broker erneut kauft, ist die Steuer aber fĂ€llig. Daher Aktien die man behalten will nicht verkaufen sondern ĂŒbertragen!

    Das Problem bei Flatex sind die DepotgebĂŒhren und die Spesen bei Dividenden. Ginge es nur um den Kauf wĂ€re es bei Buy and Hold egal ob man 50ct oder 20€ fĂŒr den Kauf zahlt.

    GefÀllt 1 Person

  22. Eine DepotgebĂŒhr gibt es bei einem österreichischen Flatex Konto nicht! Ist aber auch schon das einzig positive.

    Da ich fĂŒr die nĂ€chsten Jahre laufende AktienkĂ€ufe plane, ist mir auch nicht egal ob ich 1 oder 2 Euro bei Captrader, Trade Republik usw. oder 15,90 Euro bei flatex bezahle.

    Spesen von 5,90 pro Dividende grĂ¶ĂŸer 15 Euro AusschĂŒttung sind bei USA Quartalszahlern unakzeptabel.
    Ein DepotĂŒbertrag von 15,90 je Position im Gegensatz zu kostenlos in D ein weiteres Minus und von den Negativzinsen (-0,4%) ab ca. 250 Euro Depotwert reden wir besser nicht…

    Dazu kommt, dass Flatex enorm trÀge und langsam mit der Erstellung der Kaufbelege usw. ist.
    Die auslÀndische Quellsteuerthematik verstehen Sie ebenfalls teilweise nicht, was sich in fehlerhaften Abrechnungen wiederspiegelt.

    Ein Broker fĂŒr ETFs und ETF SparplĂ€ne fĂŒr eine nervenschonende Steuerabwicklung, einen sonstigen Mehrwert kann ich fĂŒr Österreicher nicht erkennen.

    GefÀllt 1 Person

  23. @Anonymous und @Andreas, ich kann euch inhaltlich nur zustimmen.

    DepotĂŒbertrag (in D) kostenfrei und steuertechnisch nicht relevant, kann bei jedem Depot-/Brokerwechsel erneut beantragt werden. In Österreich bzw. sobald der Übertrag auf das österr. Depot durchgefĂŒhrt ist, geht dies sehr stark ins Geld, sowohl bei den hohen Transaktionskosten österr. Broker als auch bei einem eventuell erforderlichen zukĂŒnftigen Depotwechsel, der faktisch nicht mehr möglich ist.

    GefÀllt 1 Person

  24. Ad Anonymous:
    „Ein Depotwechsel durch Übertrag der Aktien ohne EigentĂŒmerwechsel ist fĂŒr das Finanzamt kein Verkauf!“

    Das stimmt, aber ohne Meldung des Übertrags ans Finanzamt , wenn keine Einstandskosten ĂŒbertragen werden, wird es steuerlich wie ein Verkauf gehandhabt mit allen Konsequenzen 😉

    GefÀllt 1 Person

  25. Hallo Andreas,

    Vielen Dank, habe mir 899 gleichmal notiert!

    Das hilft mir wenn ich meine Dividenden der steuereinfachen Depots wieder als Einkommen versteuern möchte!

    Viele GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  26. Hallo Andreas, ich nehme nach vielen Jahren zur Kenntnis dass es keine „tolle“ und „perfekte“ Lösung fĂŒr Depots gibt.
    Ich werde das Steuerthema als Prio 1 behandeln und dann wohl einen Teil mit Depotspesen bei der Easybank und Dividendenspesen bei Flatex möglichst kostengĂŒnstig verteilen. Null Bock mehr auf Broker die nach wenigen Jahren das Angebot schließen.

    GefÀllt mir

  27. Hallo Ben,
    das mit Deutschland kann ich nachvollziehen. Trotzdem möchte ich keinen Transfer machen. Aktuell habe ich ein Schreiben von Degiro dass mein Depot an Flatex ĂŒberstellt wird. Das schicke ich dem Finanzamt mit der Liste. Ich bleibe als EigentĂŒmer und werde keine Gewinne daraus versteuern. Denke, so wird das klappen um nicht 60 TEUR, das wĂ€ren 16,5 TEUR KESt. zu bezahlen. Da kann ich ein paar Spesen verkraften.

    GefÀllt mir

  28. Hallo Andreas, das ist genau der kritische Punkt. Habe das bereits mal geschrieben und denke dass das Finanzamt den von Degiro schriftlich bestĂ€tigten Wechsel zu Flatex auch versteht dass der EigentĂŒmer gleich bleibt und kein Verkauf stattfindet.

    GefÀllt mir

  29. Servus Christian,

    nachdem DEGIRO auf einmal auch Anschaffungskosten ĂŒbermitteln kann an fremde Broker, ist auch keine Meldung ans Finanzamt nötig.

    Ich predige seit einiger Zeit: Nehmt euch einen Broker bei dem ihr euch wohl fĂŒhlt, zu dem ihr Vertrauen habt und wo der Preis im Großen und Ganzen passt. Das Optimieren aufs Letzte ist vielleicht ein Sport oder ein nettes Hobby, aber ist am Ende sehr egal. Wichtiger wĂ€re eine gschickte Wahl der Wertpapiere.

    Und das Thema Depotwechsel, Steuern & Co … nein danke, das ist kein schönes Hobby 😉

    GefÀllt 1 Person

  30. Hallo Andreas,

    Danke fĂŒr die Info! Das mit dem Steuerthema wird wohl klappen.

    Ich stehe aber noch im Mailverkehr mit DEGIRO NL ob ich zu DEGIRO Deutschland oder Flatex Österreich ĂŒbersiedeln werde. Der Mailverkehr liegt nun bei denen, mal sehen wie es final ausgeht.

    NatĂŒrlich hast du recht dass die Themen Depotwechsel oder Steuern stressig sein können. Wenn man aber mehrere 100er fĂŒr Depotspesen oder Dividendenspesen im Jahr zahlen muss leidet auch die finanzielle Zufriedenheit. Mal sehen wie es weitergeht.

    Schöne GrĂŒĂŸe aus dem sonnigen Weinviertel,
    Christian

    GefÀllt mir

  31. Hallo Bergfahrtengemeinde 🙂

    Ich hĂ€tte vor 2 Tagen ein Mail an DeGiro Kundenservice geschrieben, dass ich einen DepotĂŒbertrag wĂŒnsche oder Flatex definitiv verlassen werde, da ich mit dem Angebot von Flatex nicht einverstanden bin.
    Heute kam eine Mail als Antwort, in dem mir ein interner DepotĂŒbertrag zu DeGiro Deutschland angeboten wurde – fĂŒr 7,50€ pro ĂŒbertragener Position.
    Ich werde das Angebot annehmen, da ich persönlich DeGiro als den besten Broker empfinde.
    Vielleicht hilft euch ja diese Info weiter 🙂

    LG Christian

    GefÀllt 1 Person

  32. Hallo Christian,

    Danke fĂŒr die Info. Ich habe ein Ă€hnliches „Angebot“ erhalten und ich hoffe es klappt fĂŒr Dich:

    „Sie mĂŒssten in diesem Fall selbststĂ€ndig ein neues degiro.de Konto eröffnen.
    Um einen WertpapierĂŒbertrag von einem DEGIRO-Depot in ein anderes DEGIRO-Depot zu veranlassen, gilt es folgende Informationen in der Antragsstellung (in einer formlosen E-Mail an den Kundenservice) anzugeben:
    – Ihr EinverstĂ€ndnis die anfallenden Kosten von 7,50 EUR pro Position zu tragen. Bitte stellen Sie vor Antragsstellung sicher, dass das abgebende Depot zum Antragszeitpunkt ĂŒber eine ausreichende Deckung verfĂŒgt.
    – Benutzername des Wertpapier abgebenden Depots
    – Benutzername des Werpapier aufnehmenden Depots
    – Wertpapierbezeichnung (Namen) und StĂŒckzahl der zu ĂŒbertragenden Positionen

    Bitte beachten Sie:
    – WertpapierĂŒbertrĂ€ge, die einen GlĂ€ubigerwechsel beinhalten, sind ausgeschlossen.
    – Einstandskurse (Anschaffungspreise) der Positionen können aus technischen GrĂŒnden leider nicht mit ĂŒbertragen werden. Stattdessen werden Nullwerte aus- und eingetragen.
    – Finanzprodukte, die mit dem Profil des Zieldepots nicht gehandelt werden können, können nicht ĂŒbertragen werden.“

    Ich traue langfristig Degiro nicht mehr. Und fĂŒr diesen Übertrag den Sie fordern mĂŒsste ich die Gewinne versteuern. NoGo. Werde zu Flatex gehen und muss die „Dividendenspesen“ so gering als möglich halten. Taktik ist dazu da – kommt morgen in einem Beitrag.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  33. Hallo Christian,

    warum Versteuerung? Es findet ja ein normaler DepotĂŒbertrag statt – also mĂŒssen ja keine Gewinne versteuert werden?
    ErschĂŒttertes Vertrauen – kann ich vollkommen nachvollziehen. Dennoch kann ich mir aber nicht vorstellen, dass Flatex auch die DeGiro Deutschland Niederlassung aufgeben wird – der deutsche Markt ist doch um einiges grĂ¶ĂŸer als der österreichische – und von dem her auch sicher profitabler. Zudem heißt das Unternehmen ja immer noch „FlatexDEGIRO AG“ – der Name dĂŒrfte mal nicht darauf schließen lassen, dass sie die gesamte DeGiro-Sparte einstampfen werden. Ein weiteres Argument wĂ€re fĂŒr die Schließung der österreichischen Sparte: auch österreichische Kunden können sich bei DeGiro Deutschland anmelden – also warum die österreichische Sparte weiterfĂŒhren lassen – so in die Richtung.
    Aber mal sehen, ich hoffe, es passt bei mir der DepotĂŒbertrag 🙂

    LG Christian

    GefÀllt 1 Person

  34. Ich schreibe dann spĂ€ter am Tag mehr (wenn ich eine Antwort von DEGIRO habe). Degiro.de berechnet die Steuer fĂŒr Österreicher falsch. Ich habe mich zwar gefreut bei DEGIRO bleiben zu können, wenn aber die Berechnung der Steuer weiterhin falsch bleibt, bin ich weg :-(. Ich habe keine Lust mir fĂŒr NiederlĂ€ndische Aktien Geld aus DE zurĂŒckholen zu mĂŒssen.

    GefÀllt 1 Person

  35. Hallo Christian,

    in meinem Mail von Degiro steht dass die Einstandskurse nicht nach Degiro Deutschland ĂŒbertragen werden. Ob oder wie das AT-Finanzamt damit reagiert weiß ich nicht. Aber 60 TEUR zu versteuern macht schlanke 16,5 TEUR zusĂ€tzliche Steuer fĂŒr 2021 aus. Mir wĂ€re das zu riskant – soviel verdiene ich gerade mal an Dividenden.

    Ob Degiro Deutschland als EigentĂŒmer von Flatex diesen Free Lunch weiter anbieten wird weiß ich auch nicht. Spesen sind mal schnell eingestellt, z.B. DepotgebĂŒhren. Vielleicht bin ich zu kritisch oder vorsichtig – aber ich wĂŒnsche dir Alles Gute dass es mit deinen Übertrag klappt.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

  36. Das Problem ist, dass flatex (die Bank aus DE) DEGIRO (den Broker aus NL) ĂŒbernommen hat und nun so agiert, als wĂ€re das neue DEGIRO keine Bank (muß dann den Einstandskurs nicht gratis ĂŒbertragen) aber auch kein Broker. Der Broker DEGIRO muß den Einstandskurs ĂŒbertragen und hat dafĂŒr bisher 10€ pro Position verrechnet. Ich kann flatex verstehen, die wollten ja Kunden kaufen die Ihnen die Übernahme finanzieren sollten. Man muß dabei aber nicht mitspielen. Daher macht man den Wechsel fĂŒr einen Großteil der Kunden automatisch (geht bei dem Traderkonto nicht so leicht) und einen Wechsel zu anderen Brokern so schwer wie möglich.

    GefÀllt 1 Person

  37. Servus Christian,
    nach dem Lesen dieses Blogeintrags habe ich bei der FFB nachgefragt, ob auch mein Konto von der Schließung betroffen ist.
    Ich habe GlĂŒck, es wird nicht geschlossen, weil mein Depot in Deutschland lĂ€uft, da ich es ĂŒber einen deutschen Fonds-Discounter eröffnet habe.
    Frag vielleicht mal nach, ob dein Depot nicht nach Deutschland transferiert werden kann.
    lg Karl

    GefÀllt 1 Person

  38. Hallo Karl,

    Danke fĂŒr deinen Vorschlag!

    Bei mir betrifft das FFB Depot nur einen Fonds, das ist der OWN360. Das Fondsmanagement wird lt. Info eine „Lösung“ anbieten und nun warte ich auf ein gutes Angebot.

    Der Transfer wegen nur eines Fonds nach Deutschland erscheint mir steuerlich zu komplex. Mal sehen wann da etwas kommt.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Christian / Bergfahrten

    GefÀllt mir

  39. Hallo Christian,
    bin grade erst auf deinen Blog gestoßen, das Degiro-Thema betrifft mich leider auch;
    Stand heute werde ich mein Depot zur DAD.at ĂŒbertragen, die ĂŒbernehmen fĂŒr mein Depot alle Übertragsspesen und verlangen auch keine Spesen fĂŒr Dividendenzahlungen.

    GefÀllt 1 Person

  40. Hallo Bernhard,

    Danke fĂŒr dein Feedback zu DAD.at und dass Sie die Übertragungsspesen ĂŒbernehmen, das hatte ich mir auch ĂŒberlegt. Persönlich war mal die Überlegung wieder einen billigen Auslandsbroker zu nehmen und das Steuerthema weiter selbst machen zu können. DAD.at wĂ€re dann auch eine Alternative gewesen.

    Da ich bei der Easybank und Flatex schon 2 Depots habe bleibe ich nun bei Flatex. Damit reduziere ich meinen Depotaufwand von 3 zu 2, das Thema REIT und sonstige Steuern erledigt dann Flatex fĂŒr mich. Nachdem die Easybank die Hello Bank geschluckt hat und Flatex eben DEGIRO sind das wohl die zwei Big Player in Österreich. Daher hoffe ich dann Ruhe mit Änderungen zu haben. Wie groß und stabil DAD.at fĂŒr die Zukunft ist weiß ich natĂŒrlich auch nicht.

    Viel Erfolg weiterhin und viele GrĂŒĂŸe
    Christian

    GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.