Start in 2022 – Sparpläne, Jänner Dividenden und die ersten Schritte von 365 Tagen 🥾

Mein Jahresabschluss für 2021 ist erfolgreich vorbei und abgeschlossen. Deshalb lebe und schaue ich schon auf das jetzt in 2022.

Das Jahr beginnt immer mit zu vielen Ausgaben. Der Automobilclub und die Alpenvereine wollen die Jahresgebühr, das Auto die jährliche Überprüfung und die Versicherungen sind auch schnell mit Ihren Abbuchungen.

Was mich heuer erstmalig jedoch störte ist mein Bausparvertrag. Für mich war das eine Gewohnheit seit 1980 und nach 6 oder 8 Jahren wurde dieser fix ausbezahlt. Am Anfang mit entsprechenden Zinsen die es nun nicht mehr gibt. Im Dezember verschwand mein laufender Bausparvertrag (Juni 2018-2024) bei der Volksbank bei meiner Onlineabfrage. Nach telefonischer Rückfrage erfuhr ich dass die Volksbank „ihr Geschäft“ an die Bawag verkauft wurde 😵‍💫

Dazu hat sich auch die Inflation verändert – persönlich wäre es finanziell besser einen günstigen Kredit als einen Bausparvertrag zu haben ✊

Aus kaufmännischer Sicht steht mein Bausparvertrag zu Disposition um meine anderen Sparpläne abzudecken. In den letzten Jahren 2018-2021 wurde das immer durch Aktiengewinne finanziert. Aktuell habe ich den Jänner meiner Sparpläne bedient – und für den Wiener Philharmoniker habe ich 2/3 bereits geparkt…

2022BausparenBitcoin BisonBitcoin BitpandaGoldsparplanVanguard All-WorldFidelity Div. Fond
Jänner1001001001.200100100
Februar100
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
1.8001002001001.200100100

Bitcoin und Gold plane ich fix als Sparpläne für 2022 – bei den anderen bleibe ich flexibel. Ich plane aktuell keine Veränderungen und werde meine finanzielle Entwicklung monatlich entscheiden. Ein wesentlicher Zeitpunkt ist die Einkommensteuererklärung – hier könnten sich Anpassungen notwendig werden.

Mr. Market läuft ja in den ersten Handelstagen im Jänner optimistisch weiter wie in 2021. Mal sehen ob bzw. wann die Stimmung umschlägt. Mein Portfolio sehe ich jedoch gut diversifiziert und aufgestellt.

Der Jänner wird vom Einkommen im Vorjahresvergleich traurig. Die Zinsen eines Crowd Investment wurde bereits im Dezember ausbezahlt und auch das 5 TEUR Investment wurde ausbezahlt. Mein Gasversorger EVN zahlte bisher im Jänner die Jahresdividenden – diesmal erst Mitte Februar.

Der Forecast meiner Aktien-Dividenden im Jänner:

2022Woche 1Woche 2Woche 3Woche 4 Woche 5
JÄN1. T. Rowe Price, Union Pacific, ADP, Wal-Mart, Kimberly-Clark, Iron Mountain2. Merck, PepsiCo, Red Electrica, Altria, TSMC, GlaxoSmithKline,3. Medtronic, Digital Realty, Algonquin Power, U.S. Bancorp,,4. GE, Cisco, Enel, Bank Nova Scotia,5. Sysco

Erfreulich startete bereits der erste Börsentag:

Die Historie ab 2018 ist vorbereitet und ich werde weiter die wöchentlichen Einkommen verfolgen…

KW2018Kum.2019Kum.2020Kum.2021Kum.2022Kum.Abw.
1193,81193,81118,64118,64103,01103,01171,14171,140,00-100,0 %

Mein höchstes Einkommen für diese Woche wird Kimberly-Clark beitragen. Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Start in das Jahr 🍀

Viele Grüße

Bergfahrten

9 Kommentare zu „Start in 2022 – Sparpläne, Jänner Dividenden und die ersten Schritte von 365 Tagen 🥾

  1. Hallo Cristian Schon fast unnatürlich wie die Kurse anziehen im Moment. Selbst meine Rio haben es ins Plus geschafft.und das Tabak so anzieht.Es hat sich nichts geändert im Grunde. Bausparen ist mühsam bringt im Grunde nichts mehr.Wünsche Dir ein schönes langes wochenende lg Thomas

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Thomas,

    es stimmt, vor allem Value Aktien ziehen weiter an. Das waren deshalb für mich schon 3 positive Handelstage in 2022 für mein Depot.

    Es war mein Fehler dass ich 2018 nochmals einen Bausparvertrag – aus Gewohnheit und ob ich mir die 100 monatlich leisten kann – nochmals gestartet habe. Die monatliche Abbuchung und die Inflation ärgert mich aber jetzt. Auf der anderen Seite könnte ich es bis Juni 2024 aushalten und ziehe das durch. Naja, es macht mir keine schlaflosen Nächte, mal schauen wie sich 2022 weiter entwickelt.

    Ich wünsche Dir auch einen schönen Feiertag und ein schönes langes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt mir

  3. Hallo Christian, bin beinahe 50 Jahre und heuer bekomme ich wieder meinen Bausparer ausbezahlt. Wie du verlängerte ich aus Gewohnheit immer wieder diesen Bausparer. Dieses Mal werde ich nicht neu beginnen.Durch die Inflation und der geringeren Förderungen interessiert mich ein Bauparer einfach nicht mehr. Das Geld werde ich lieber in so manche ETF’s einzahlen.
    Ich wünsche dir noch ein erfolgreiche und schöne Woche.
    LG, Christian

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Christian,

    ja, manchmal ist es schwierig Gewohnheiten die Sinn gemacht haben und langfristig funktioniert haben einmal zu beenden. Der Punkt warum ich Ihn wohl bis zum Ende Juni 2024 erfüllen wird ist, dass ich mir damit fix etwas Liquidität aufbauen werde. Aber das ist dann eben der letzte Bausparvertrag für mich und ich denke nicht dass sich die Zinsen in den nächsten 1-2 Jahrzehnten deutlich verbessern werden. Werde heuer 57 und vielleicht ist man ab diesem Alter weniger flexibel als die Jugend.

    Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Feiertag und eine gute verbleibende Woche!

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt mir

  5. Hallo Christian,
    danke für deine prompte Antwort. Ich würde dich überhaupt nicht als „unflexibel“ bezeichnen. Wenn ich deine Dividendenberichte durchlese bin ich davon überzeugt, daß du alles andere als unflexibel bist. Es gibt wenige Menschen welche so breit diversifiziert sind wie du. Ich hab paar ETF’s laufen, Bausparer fast beendet und fast zu vernachlässigen ein bißchen in BC investiert. Du im Gegensatz bist breit gefächert investiert, meine ich als Kompliment.
    Schönen Abend und Feiertag noch.
    LG,
    Christian

    Gefällt mir

  6. Servus Christian!
    Ich komme aus Österreich und habe mein Depot bei der Hello bank. Das Volumen beläuft sich auf ca. € 100t und bin ich mit ca 60 Positionen sicherheitshalber breit aufgestellt. Nahezu alle Positionen sind Dividenden Titel. Heute habe ich meine Depotkostenabrechnung erhalten und werden mir € 240,– für 2021 in Rechnung gestellt. Findest du den Betrag angemessen oder soll ich Alternativen checken. Danke für deine Einschätzung und für 2022 good luck.
    LG Bernhard

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo Bernhard,

    Die Konditionen von Hello Bank kenne ich nicht und die wurden von der Bawag / Easybank übernommen. Weiß nicht, wie sich dann die Kosten weiter entwickeln.

    Andreas ist der Spezialist, ich nehme an seinen Blog und YouTube Kanal kennst du? https://www.broker-test.at

    Ich vermute es liegt wohl an den vielen kleinen Positionen und es gibt eine Mindestgebühr je Position? Für 100 TEUR kommt es mir etwas viel vor. Ich habe bei der Easybank aktuell 9 Positionen mit rd. 140 TEUR und bezahle rd. 40 EUR pro Quartal, also 120 im Jahr.

    60 Positionen zu übersiedeln würde dir wohl ein Vermögen kosten, ich würde mal die Entwicklung bei der Easybank 1 Quartal abwarten und schau dir mal die Details bei Andreas an.

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..