Durchatmen, Zufriedenheit und Dividenden Einkommen Kalenderwoche 23 / 2021 ☺️

Seit November geht es bergauf. Mein Fonds erreicht weitere All Time High obwohl ich meine Börsenkurse nur monatlich auswerte. Aber der Blick in die Depotstände zeigt die positive Entwicklung.

Obwohl ich Mr. Market nicht beeinflussen und vorhersagen kann überlegte ich meistens besser zu werden. Natürlich gibt es viele erfolgreichere Investoren und viele erzählen in Social Media von Ihren Traumrenditen. Es ist bei Ihnen auch unwesentlich ob es „Wissen“ oder „Glück“ war – positive Ergebnisse sind nun Freude und ein Teil zur Zufriedenheit.

Ausblenden kann ich mittlerweile die Gurus, Seminar- oder Bücherverkäufer und finanzielle Klugscheißer. Selten tauchen diese als Kommentare im Blog oder Social Media auf. Wie man sich an schwankende Kurse in der Börse gewöhnen muss, sollte man auch über diese Finanzpornographie ausblenden können.

Seit 1995 habe ich aber auch gelernt, an der Börse geht es langsam bergauf aber unerwartet rasch runter. Mich hat 2020 eben Corona erwischt und dazu kam noch ein Öl-Preis Crash. Nun ist wieder alles paletti 😅

Pausen machen und Durchatmen ist bei höheren Bergen extrem wichtig. Der Sauerstoff wird weniger, manchmal zählte ich Schritte bis zur nächsten Pause. Heuer hatte ich das geplant, bin dann doch in Bitcoin und Sparpläne für Alphabet und Amazon eingestiegen und suche weiter nach Chancen.

Das Kursniveau ist hoch, mein Notgroschen ist mit knapp 10 TEUR ok, meine Portfolios sind geordnet und steigen langsam weiter. Es ist der richtige Zeitpunkt um zufrieden ein Pause zu machen und den Zwischenstand zu genießen. Mr. Market arbeitet weiter für mich und wenn man nix macht vermeidet man Fehler 😉

Fazit: In den nächsten Wochen gibt es für mich möglicherweise einen Sommerurlaub wenn nix schlimmes passiert. Wie für heuer geplant sowieso keine Verkäufe! Aber auch keine NEUEN Zukäufe. Meine Beteiligungen an Unternehmen passen aktuell recht gut, mittelfristig möchte ich etwas von den südeuropäischen Aktien, europäischen Banken und Öl reduzieren. Dazu bedarf es aber noch der passenden Gelegenheit zum Verkauf! Jetzt kommt einmal die Sommersonnenwende und dann Ende Juni der Halbjahresbericht.

Zusammenräumen und finanzielles Ausmisten:

Letzten Dezember hatte ich mein P2P Bondora Konto auf Null gestellt. Alle Einzahlungen und Zinsen wurden bereits somit in 2020 ausbezahlt und in der Steuererklärung berücksichtigt. Nun habe ich diese Woche auch mein Konto gelöscht.

https://bergfahrten.com/2020/12/15/p2p-investment-halbiert-neuer-sparplan-mit-own360-community-fonds/

Next Stepp ist Mintos, wo jedoch geringe Rückforderungen fehlen. Danach ist das Thema P2P für meine Investmentstrategie abgeschlossen.

Der Juni bringt mehr Ausgaben als Einkommen, leider wird wohl auch die 1 TEUR Marke der Dividenden nicht erreicht. Wie auch immer zuerst wieder die manuelle Kalenderwoche 23:

Anmerkung: DEGIRO hat mir für Unilever doppelte Dividenden gutgeschrieben. Einmal in EUR und nochmal in GBP – ich buche diese mal wie im Konto ein und werde dann auch die zu erwartende Korrektur berücksichtigen. BITPANDA hatte nun die Apple-Dividenden vom Zahltag Mai gutgeschrieben – als Dividendenaktie werde ich diese zu DEGIRO übersiedeln. Freude gab es über die 8 TEUR Marke in 2021 und ein plus von 9,4% zum Vergleich des Vorjahres 😊

KW2018Kum.2019Kum.2020Kum.2021Kum.Abw.
23190,286.721,85470,848.304,88324,417.420,69414,228.115,909,4 %

Einmal die Einzelwerte:

07.06.21UBM DEVELOPMENT159,50
07.06.21APPLE0,25
08.06.21PFIZER6,96
08.06.21SOUTHERN39,27
09.06.21Fidelity Global Dividend Fund24,61
10.06.21JOHNSON & JOHNSON25,20
11.06.21UNILEVER39,60
11.06.21UNILEVER37,13
11.06.21IBM9,81
11.06.21EXXON MOBIL52,04
11.06.21CHEVRON16,03
11.06.21MICROSOFT1,67
11.06.21WHITESTONE REIT2,14
414,22

Die Juni Dividenden der Aktien, ausgenommen die Fonds, ETFs oder Aktien welche monatlich zahlen:

2021Woche 1Woche 2Woche 3Woche 4 Woche 5
JUN22. INTEL, Wal-Mart23. Southern, Pfizer, J&J, UBM Development, IBM, Chevron, Exxon, Unilever, Microsoft24. 3M, Walgreen Boots, Con. Edison, McDonalds25. RDS26. Kraft-Heinz

Die Hälfte ist überschritten, was fehlt für 2021 und ein Juni Zwischenstand aus meiner Finanzbibel:

202015.805,79 
20218.115,90
Delta 2021 vs. VJ-7.689,89 
Veränderung zum VJ-48,7 %
Plan 2021 (wie 2020)15.806
Ziel 2021 (+2% EU Inflation)16.120
Monat: 30. Juni 2021563,96 

Diese Woche gab es einmal mittags Salami-Omelette mit Oliven, im Sommer ist aber meine Lust auf Kochen eingeschränkt…

Ab in den Garten und ich wünsche Euch ein schönes Wochenende ☀️

Viele Grüße

Bergfahrten

10 Kommentare zu „Durchatmen, Zufriedenheit und Dividenden Einkommen Kalenderwoche 23 / 2021 ☺️

  1. Hi Christian,
    für mich etwas erstaunlich, zu welch unterschiedlichen Zeitpunkten die Dividenden gutgeschrieben werden:
    Apple wurde bei mir bereits am 18.05. gebucht. IBM und Microsoft sind noch nicht da.

    VG Felix

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Felix,

    Betreffend Apple liegt es daran, dass es bei mir ein Derivat bei Bitpanda ist. Diese haben 20 Kalendertage für den Betrag und dann weitere 14 Kalendertage bis zur Gutschrift in den Verträgen stehen.

    Betreffend IBM und Microsoft, dazu hatte ich gestern die USD Gutschrift und heute vormittag den Währungswechsel in EUR bei DEGIRO. Die sind sehr pünktlich aber nur wenn man sich selbst die Einkommensteuererklärung macht.

    Ich denke deine Bank oder Broker ist wohl auch nur kurz später und du bekommst Anfang der Woche deine IBM und Microsoft 👍

    Schönes Wochenende!
    Viele Grüße
    Christian

    Gefällt mir

  3. Hallo Christian

    Ich hab das mit den P2P-Kreditplattformen im 2019 getestet. Ich fühlte mich irgendwie überhaupt nicht wohl bei dieser Anlageklasse. Hab dann relativ schnell wieder die Reisleine gezogen. Mir sind Aktien und ETFs einfach lieber. Stur und stetig.

    Geniess den Sommer!

    Liebe Grüsse
    Schweizer-Minimalist

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Schweizer-Minimalist,

    da haben wir ca. zeitgleich für P2P gestartet.

    Irgendwann nach 1-2 Jahren und 3-4 TEUR dachte ich mir, dass ich nicht mehr Geld überweisen will. Für das einfrieren brachte es aber auch zu wenig und mein Vertrauen darin wuchs auch nicht mehr. Es passt halt nicht in mein Portfolio.

    Dauert wohl bei mir immer etwas länger solche Entscheidungen zu treffen. Aktien bin ich seit 1995 treu und das ist daher das beständigste bisher 😊

    Ich wünsche Dir einen schöne Zeit und liebe Grüße
    Christian / Bergfahrten

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo Objektiv handeln,

    Nein, Versicherungen sind nicht mein Ding. Das betrifft jeden aber anders – finanziell und persönlich.

    Meine Meinung dazu: Es kann noch lange weiter gehen, höher oder seitwärts und ich plane aktuell keine größeren Ausgaben. Mein Notgroschen & Girokonto deckt die Lebenskosten für 1 Jahr ab. Würde ich, wie letztes Jahr wieder eine Renovierung im Haus oder ein neues Auto planen dann würde ich gleich verkaufen und mir das Geld in die Liquidität oder Notgroschen legen.

    Die einzige Option wäre, wenn ich z.B. in 1 Jahr eine Immobilie direkt aus dem Portfolio kaufen würde. Das müsste ich mir durchrechnen ob sowas Sinn macht. Ist aber bei mir nicht geplant. Seit ich Investiere, 1. Wohnungskauf 1988 habe ich noch nie eine „Absicherung“ für meine Finanzen gemacht.

    Viele Grüße
    Bergfahrten

    Gefällt mir

  6. Hi, nochmal nachgehakt: ich meinte eigentlich, ob du Kursverluste von Einzelwerten grundsätzlich aussitzt oder ob du auch mal die Reissleine ziehst – stell dir vor, du hättest wirecard gekauft gehabt. Man hätte bei 100 Euro mit Verlust verkauft, aber wäre raus gewesen. Im Nachhinein bessere Entscheidung als halten. Wirecard ist jetzt krasses Beispiel, gibt ja auch Unternehmen die fangen sich wieder. Aus Prinzip halten oder abstoßen um zu späteren Zeitpunkt günstiger einzusteigen ? Klar, Pauschalaussage dazu schwierig. Aber wie ist deine Meinung dazu ?

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo,

    Wirecard hätte ich nie gekauft weil es kein Unternehmen mit Historie und verstehbarem Geschäftsmodell hatte.

    Die Kursentwicklung meiner Unternehmen ist sekundär. Wichtig ist der Kauf, da entscheide ich ob ich einem Unternehmen vertraue, das Geschäftsmodell verstehe, eine langerfristige Zukunft sehe und ob es in mein Portfolio nach (Branchen und Länder/Währungen) passt. Ob ich mir persönlich ein Unternehmen leisten kann dass eventuell noch keine Dividende bezahlt oder dazu eine langfristige Historie dazu hat. Dann kommt mal eine Betrachtung von Wert und Kurs/Preis.

    Ich spekuliere nicht mehr bei guten Unternehmen ob ich es jetzt teuer verkaufe und in ein paar Monaten wieder günstig kaufen kann, das machen Trader, ist nicht meine Philosophie. Ich sehe es seit einigen Jahren mehr wie der norwegische Staatsfonds. Das gesamte Portfolio soll langfristig mein gespartes sichern, Sichtweise noch 3-5 Jahrzehnte nach optimistischer Lebenserwartung.

    Zum Verkauf, ja wenn mir Entscheidungen im Unternehmen nicht gefallen oder mir eine Kursexplosion (z.B. wegen Übertreibung und Überhitzung) ist. Habe heuer z.B. Shaw Communications verkauft weil es teuer übernommen wird und ich sowieso zu viele Kommunikationsfirmen im Portfolio hatte – da wurde ein Gewinn realisiert.

    Zur Frage halten oder abstoßen – wenn ich die Chancen sehe halte ich prinzipiell an meinen Kaufentscheidungen fest. Ich war bei Daimler schon bei -60%, aktuell sind es wieder +20%. Falls mir die Entscheidungen von Daimler nicht gefallen verkaufe ich, nicht wenn der Kurs schwankt. Wenn ich verkaufe lege ich aber darauf keinen Verlust zu machen.

    Wäre so meine Meinung. Viele Grüße
    Bergfahrten

    Gefällt mir

  8. Hallo Christian,

    sehe ich sehr ähnlich wie Du. Eine ruhigere Phase an den Märkten (nach Corona Turbulenzen etc.) schadet mal nicht. Durchatmen, die Dividenden kassieren und nur die monatlichen Standard-Käufe ausführen würde etwas Ruhe bringen. Für den Sommer genau richtig :-).
    Ein Urlaub im Allgäu steht an und ich hoffe, dass nichts mehr dazwischen kommt. Nach so langer Zeit freut man sich mal wieder „raus“ zu kommen und mitten in der Natur Urlaub machen zu können.

    Was Verkäufe angeht, plane ich mittelfristig auch meine größere Position von Royal Dutch Shell zu reduzieren oder ganz umzuschichten. Grundsätzlich verkaufe ich nur, wenn sich etwas Wesentliches bei einem Unternehmen ändert und dies trifft bei RDS zu. Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen ist nicht immer einfach, aber etwas Geduld hat sich schon bezahlt gemacht, da RDS vom Tiefpunkt wieder deutlich entfernt ist. Bei Ölpreisen um die 70 $ (die ja schon Monate anhalten) gehe ich auch davon aus, dass die nächsten Quartalszahlen wieder einen höheren Gewinn ausweisen. Evtl honoriert das Mr. Market dann auch und wir sehen steigende Kurse…das wäre dann für mich ein Exit Zeitpunkt. Mal sehen ob es so kommt :-).

    Wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag,
    Viele Grüße,
    Susanne

    Gefällt 1 Person

  9. Hallo Susanne,

    dann würde ja „…remember to come back in September“ recht gut zu unseren Wünschen an Mr. Market und die Börse ja passen ☀️

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub im Allgäu, meine Bergurlaube für den Sommer sind noch nicht fix – aber zweimal 2-3 Tage plus An- und Abreise werde ich wieder unternehmen 🥾🌄

    Royal Dutch Shell ist natürlich auch bei mir ein Thema. Habe langfristig 800 Stk. bei unter 25 EUR gekauft und die letzten 200 Stück knapp über 10 EUR. Warren Buffett hatte nun Chevron im „Öl-Crash“ gekauft, der schlaue Fuchs!

    Ich denke dass Öl für Transport wie Schiffe, Flugzeuge und auch Chemie sich lange halten werden. Warte nur darauf dass die Medien den Mangel von förderbaren Öl wieder „entdecken“ 😉

    Aber ich habe mit ENI, RDS, EXXON und Chevron definitiv zuviel Streuung. Mal sehen, wie du schreibst – ein positiver Exit Zeitpunkt bzw. Reduktion der Positionen wäre wohl wünschenswert!

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die Neue Woche!

    Viele Grüße
    Christian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.