Mai 2020 es ist nix passiert oder folgen jetzt Value den Growth Aktien?

Willkommen zu meinem Mai Bericht,

nach dem spannenden April hatte ich auch das für den Mai erwartet! Manche haben auch die „Sell in May“ Börsenregel befolgt? 😉

Die positive Stimmung von Mr. Market hatte unmittelbar nach der Corona Krise eher nur für die Tech- und Gesundheit / Pharma-Aktien positiv beeinflusst. Im Mai haben aber diese Kursanstiege auch weitere Branchen wie z.B. Industrie in Richtung Norden geschickt 📶 

Als ich jetzt die Kurse heute erfasste stellte ich fest dass die monatliche Schwankung sehr gering war. Schweiz etwas runter, Deutschland etwas rauf, Banken etwas rauf dafür GB wieder runter. US etwas höher und Öl-Aktien dafür etwas abgeben. Fakt in meinem Fond – die Veränderung war fast Null. Betrifft auch genau so wie meine Einnahmen im Vergleich zum Vormonat April – also trotz der Krise ist nix passiert 🙂 

Ich denke dass die Nationalbanken mit der Geldpresse während der Corona-Krise auch für den Aktienmarkt vorab die richtige Medizin verabreicht haben ☺️ 

 

Veränderungen im Depot:

Ende April hatte ich 100 Kellogg Aktien verkauft – diese Liquidität habe ich Anfang Mai investiert und dazu

20 Stk. iShares Global Water ETF, 14 Walt Disney, 10 Fresenius und

100 Kurita Water gekauft.

Ende Mai verkaufte ich nun die AbbVie und kaufte die österreichische Immobilienfirma UBM Development, siehe letzten Beitrag im Blog.

Zum Gesamtbild – 2020 ist vor und während der Krise viel Turbulenz und Volatilität im Markt. Könnte sein dass aus der Verunsicherung nun eine seitwärts Bewegung folgt?

Hier der gesamte Bergfahrten-Fonds im Monatsvergleich ☺️

 

Gesamt

Invest

 

Vorjahr 2019

644.003,60

619.254,54

24.749,06

Jänner 2020

651.465,50

619.581,80

31.883,70

Februar 2020

597.549,98

627.812,16

-30.262,18

März 2020

540.570,42

629.221,36

-88.650,94

April 2020

567.749,94

631.060,96

-63.311,03

Mai 2020

569.384,57

632.439,77

-63.055,20

vs. Vorjahr

-74.619,03

13.185,23

 
 

-11,59 %

2,13 %

 

Ende März -16% April und Mai nun -12% und nur im Mai ein minimaler Schritt nach Norden! Aber es ist bekannt, der Kurssturz geht schnell aber Bergauf dauert es ja immer länger 😉

Die Ausgaben waren durch die Corona Restriktionen, keine Lokal-, Kulturbesuche oder Bergtouren im März und April. Nun hat es sich wieder auf durchschnittliche Ausgaben eingependelt 🤗

2020

Jan

Feb

Mrz

Apr

Mai

Ausgaben

2.037,57

1.991,11

821,99

793,24

1.350,56

Kummuliert

2.037,57

4.028,68

4.850,67

5.643,91

6.994,47

Für 2018 & 2019 wurden 1.300 EUR monatlich kalkuliert, inklusive dem Urlaub liege ich aktuell bei ca. 1.399 pro Monat. Nach den ersten fünf Monaten sind die Einnahmen noch mit 101,81 EUR höher als die Ausgaben, d.s. +1,4% ✅

2020

Vorjahr

Einnahmen

Ausgaben

Monat

 

JÄN

1.013,83

788,59

2.037,57

-1.248,98

 

FEB

1.383,98

1.370,04

1.991,11

-621,07

 

MÄR

2.079,61

2.450,59

821,99

1.628,60

 

APR

1.464,89

1.243,33

793,24

450,09

 

MAI

1.891,73

1.243,73

1.350,56

-106,83

 

JUN

1.254,83

0,00

0,00

0,00

 

JUL

1.535,78

0,00

0,00

0,00

 

AUG

932,52

0,00

0,00

0,00

 

SEP

2.154,87

0,00

0,00

0,00

 

OKT

1.347,64

0,00

0,00

0,00

 

NOV

1.125,19

0,00

0,00

0,00

 

DEZ

1.346,36

0,00

0,00

0,00

 
 

17.531,23

7.096,28

6.994,47

101,81

1,4 %

per Monat

1.461

1.419

1.399

20

 

Die Einnahmen im Mai 2020 waren 1.243,73 EUR. Tatsache ist, nach 5 Monaten fehlen heuer nun 1.078,79 EUR an Einzelpositionen. Damit wäre ich bereits nahe an meinem gewünschten positiven Ergebnis von +1,2 TEUR. Die Summe teilt sich jedoch in „Ausfall – Verschoben – Buchung fehlt“. Hier die fehlenden Income 2020 nach den Werten von 2019:

08.04.19

HSBC HOLDING

134,39

Ausfall

26.04.19

OESTERREICHISCHE POST

150,80

Verschoben

02.05.19

ING GROEP

159,50

Ausfall

02.05.19

BANCO SANTANDER

89,76

Ausfall

08.05.19

BASF

195,60

Verschoben

09.05.19

ANHEUSER-BUSCH INBEV

28,75

Verschoben

22.05.19

FRESENIUS

14,78

Verschoben

23.05.19

FRESENIUS

14,67

Verschoben

27.05.19

DAIMLER

198,65

Verschoben

31.05.19

ABBOTT LAB. 4,75% ANLEIHE

91,89

Buchung fehlt

  

1.078,79

 

Der YoC erreichte 2019 final 2,8%. Bisher liege ich leicht reduziert auf 2,7% YoC netto:

Jahr

Depot

Investment

Gesamt

Dividende

YoC

2017

532.395,69

526.239,79

1,2 %

11.493,93

2,2 %

2018

512.634,39

567.907,47

-9,7 %

17.029,25

3,0 %

2019

644.003,60

619.254,54

4,0 %

17.531,23

2,8 %

2020

569.384,57

632.439,77

-10,0 %

7.096,28

2,7 %

Dazu der Blick in meine Finanz- und Dividendenbibel. Ende März war die Kursentwicklung -113 TEUR der Wert hat sich Ende April und unverändert im Mai auf -88 TEUR reduziert.

Portfolio Gesamt

   
    

Aktuelles Jahr

2020

  

Steuersatz:

27,50 %

  

Aktuelle Periode

5

  

EUR/USD

1,1130

  

USD Wert aktuell

633.725,02

  
    
 

Gesamt

Invest

in %

Vorjahr 2019

644.003,60

619.254,54

4,0 %

Aktuell 2020

569.384,57

632.439,77

-10,0 %

Delta 2020 vs. VJ

-74.619,03

13.185,23

 

Veränderung zum VJ

-11,6 %

2,1 %

 

Kursentwicklung 2020

-87.804,26

  

in %

-13,6 %

  
    

Dividenden:

Netto

Invest

YoC

2018

17.029,25

567.907,47

3,0 %

2019

17.531,23

632.439,77

2,8 %

2020

7.096,28

263.516,57

2,7 %

Delta 2020 vs. VJ

-10.434,95

  

Veränderung zum VJ

-59,5 %

  
  

Plan/Ziel

in %

Plan 2020 (wie 2019)

17.531

1.200,00

6,8 %

Ziel 2020 (+2% EU Inflation)

17.880

1.200,00

 
    

Monat: 31. Mai 2020

1.243,73

  

Einnahmen 2019 p.m.

1.419,26

  

Nun die Einnahmen und die Details mit den einzelnen Positionen:

01.05.20

ALTRIA GROUP

110,81

01.05.20

LTC PROPERTIES

12,53

04.05.20

iSHARES EM BOND FUND

63,42

04.05.20

BAWAG P.S.K. ANLEIHE

39,27

05.05.20

AT & T

138,15

05.05.20

VERIZON COMMUNICATIONS

8,17

05.05.20

BAUSTOFFWERK LIMEX-VENUSBERG

59,07

05.05.20

Vanguard USD CORPORATE BOND

1,62

06.05.20

MUNICH RE

6,00

11.05.20

Fidelity Global Dividend Fund

27,50

13.05.20

SPDR S&P GL.DIV. ARISTOCRATS

8,29

14.05.20

BAT

43,11

14.05.20

WHITESTONE REIT

2,34

15.05.20

APPLE

2,19

15.05.20

ALTAGAS

6,54

18.05.20

PROCTER & GAMBLE

131,52

18.05.20

ABBVIE

39,14

18.05.20

MAIN STREET CAPITAL

13,60

18.05.20

REALTY INCOME

15,46

21.05.20

ENI

264,45

22.05.20

CATERPILLAR

6,81

22.05.20

JPMorgan Global Income Fund

14,80

23.05.20

ROYAL BANK OF CANADA

22,08

26.05.20

SAP

9,66

28.05.20

iSHARES DM PROPERTY YLD

5,78

28.05.20

iSHARES Global Water 50

3,55

28.05.20

iSHARES EM BOND FUND

61,81

29.05.20

SHAW COMMUNICATIONS

8,08

29.05.20

RECKITT BENCKISER

81,83

29.05.20

TOYOTA MOTOR

36,14

  

1.243,73

Zusammenfassung zum Mai:

  • Im Mai 2020 kam die Halbjahres-Dividende von ENI als Höchstwert. Diese brachte 264,45 EUR. Als Jahres-Dividende in geringer Höhe kam Munich RE und SAP die längerfristig aufgestockt werden sollten.
  • AT&T, Altria und P&G brachten gute Quartalsdividenden. Vor dem Monatsende kamen noch die HJ-Dividenden von Reckitt Benckiser und Toyota Motor.
  • Die Ausgaben hier im Detail ohne Lebensmittel: -46,80 Auto Diesel
    -34,38 Haushaltsversicherung
    -117,31 Auto KFZ-Haftpflichtversicherung
    -34,93 Internet & TV
    -29,00 Strom Teilbetrag
    13,00 Haus Gutschrift Gasabrechnung
    -7,94 Lebensmittel +Blume Muttertag
    -127,33 Gemeinde Kanal, Wasser & Steuern 
    -52,66 TV ORF Gebühren
    -88,69 Gesundheit & Körperpflege
    -14,00 Bahnfahrt Wien
    -6,30 Medikament
    -109,20 Nespresso Kaffee
    -30,62 T-Mobile Mobiltelefon & Multi-SIM-Karte
    -112,67 Krankenversicherung
    -14,00 Bahnfahrt Wien
    -40,00 Prater „Die Allee“ mit Freunden
    -161,00 Haus Gas-Teilbetrag
    -94,90 Jahresabo Börsen-Kurier
    -11,72 Lebensmittel +2 Gemüsepflanzen
  • Mit EUR 1.350,56 EUR sind die Ausgaben etwas über dem Durchschnitt der Vorjahre. Ziel bleiben unverändert Gesamtkosten von ca. EUR 15.600 EUR + EUR 1.200 extra für Urlaub. Der Gesamtwert für 2018 waren EUR 15.716,38, für 2019 nun EUR 15.526,31.
  • Im März und April waren Ausgaben für Kultur, Lokalbesuche etc. entfallen, daher freute ich mich nach fast 3 Monaten wieder Freunde zu treffen 🤗
  • Im Mai habe ich AbbVie mit Gewinn verkauft.
  • Das Bausparen und sonstiges Fondssparen liefen wie geplant weiter, P2P und Gold unverändert.
  • Die Rückerstattung der 20%igen Schweizer Quellensteuer 2019 habe ich für ABB, Nestle, Novartis und Roche mit +326,16 EUR d.s. 344 CHF hatte ich bereits im April erhalten ✅

Nach fast 3 Monaten Corona-Beschränkungen der erste Lokal-Gartenbesuch mit Freunden im Prater 👍 

734B7AC9-6211-4520-A8DD-A55EAE3968A5

Bleibt weiter finanziell cool und vor allem gesund und zufrieden 😎

Viele Grüße

Bergfahrten

11 Kommentare zu „Mai 2020 es ist nix passiert oder folgen jetzt Value den Growth Aktien?

  1. Glückwunsch zu den doch recht stabilen Einnahmen, es hätte schlimmer werden können, da aktuell in Europa doch eine gewisse Anti Dividenden Stimmung herrscht. Hoffen wir mal dass das Ganze Weltuntergang Szenario nicht so schlimm wird wie von vielen befürchtet. Also immer Positiv denken. Bleib Gesund und weitere gute Einnahmen damit dein Projekt als Vorzeigeprojekt bestand hat für uns alle.

    Gefällt 1 Person

  2. Danke für deinen netten Kommentar 😊

    Ja, die Optik täuscht auch wirklich etwas. Frühling sollten die Jahresdividenden kommen – Einige sind verschoben oder schlimmer gekürzt. Wie auch immer, wegen Corona muss ich heuer, vielleicht noch 2021 monatlich „auf Sicht“ fahren. Hat sich also gegenüber den Anfang auch nix verändert.

    Das Glas ist und bleibt halb voll 🤗

    Liken

  3. Ich dachte erst, du hättest nur 20 € für Lebensmittel ausgegeben und wollte schon fragen ob du nur von Brühwürfeln lebst. Dann habe ich gesehen, dass die Kosten nicht mit aufgeführt werden 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Kevin,

    also ich habe ein paar Häuser weiter einen netten Greißler den ich zeitig früh täglich besuche 👍

    Mein Kassabuch sagt 2020 bisher Lebensmittel von -1.100,48 EUR. D.s. 15,7% meiner Ausgaben oder rd. 220 EUR monatlich, ohne Lokale, Genussmittel (Wein, Kaffee) etc.

    Ich bin zwar genügsam, habe selbst einen Garten aber gut Essen ist für die Gelassenheit & Zufriedenheit auch wichtig 👨‍🌾

    Viele Grüße
    Christian

    Gefällt 1 Person

  5. Schöne Käufe, die du da getätigt hast. Walt Disney habe ich mir auch schon überlegt bzw. habe zu lange gezögert wohl.
    Aber am Prater gut Essen, das ist schon was feines 🙂

    Viele Grüße und bleib gesund!
    Chris

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo Chris,

    Danke! Hatte meine erste Miniportion Walt Disney um 140 USD$ gekauft. Dann nochmals eine auf einen Mischkurs von 120 US$ und jetzt habe ich die 20 Stk. um rd. 100 EUR / Stk. Als die Info kam dass die HJ-Dividende ausfällt war Sie recht günstig 🤔

    Viele Grüße und auch dir Alles Gute!
    Christian

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo Christian,

    meine Einschätzung der derzeitigen Börsenlage …

    Weltweit sind die Geschäfte nach wie vor weitestgehend zu (sinkende Umsätze), aber die Fixkosten sind konstant, bedeutet Gewinnrückgang.

    Das wird die überwiegende Mehrheit aller Unternehmen betreffen.

    Momentan erholt sich die Börse vom Crash im April, weil Hoffnungen auf einen Impfstoff überwiegen und wegen niedriger Zinsen (Anlagenotstand).

    Die Ergebnisse der Unternehmen (Aktien) werden im jetzigen Quartal einigermaßen katastrophal sein.

    Im Laufe des Jahres wird es sich wieder positiver entwickeln, aber nur langsam.

    Wie die Börse auf die unvermeidlich schlechten Ergebnisse für 2020 reagiert, ist unklar.

    Ich erwarte einen weiteren erheblichen Börencrash.

    Aber es wäre auch nicht das erste Mal, dass ich bei der Einschätzung der zukünftigen Börsenentwicklung falsch liege.

    Schöne Grüße

    Uwe

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo Uwe,

    Danke für deine Einschätzung zur Börsenlage! Von der wirtschaftlichen Seite gebe ich dir ja zu 100% recht. Auch dass der aktuelle Kursanstieg bereits viel positive „Erholung“ eingepreist hat. Und irgendwann kommt sicher wieder eine Crash, aber diesen Zeitpunkt können weder wir beide noch sonst wer vorhersehen 😉

    Ich selbst versuche seit der langen Finanzkrise 2007-2009 die Schwankungen der Börse wie das Wetter zu akzeptieren. Langfristig steigen trotzdem die Kurse also versuche ich kein Market Timing. Verkäufe passieren wenn ich Unternehmen nicht weiter aufbauen und somit mit Gewinn verkaufen möchte.
    Meine Liquidität (ohne Notgroschen) beträgt rd. 1%, vielleicht wären mir 5% lieber aber das erreiche ich wohl erst in ein paar Jahren.

    Momentan machen mir die Unruhen in US und Trump mehr sorgen als die wirtschaftliche Phase. Ja, 2020 ist wirklich kein stabiles Jahr – ich freue mich daher über meine kleine Position Gold als Stabilisator, einige stabile Blue Chip Aktien, globale Fonds & ETFs und versuche meine Sparpläne weiter laufen zu lassen.

    Für mich ist die Börsenentwicklung oder Mr. Market wie du sagst nicht einschätzbar. Und meine Investments sehe ich in Anlageklassen sehr langfristig. Mir geht es aber besser ich bin und bleibe investiert als muss ich immer Prognosen für den Markt oder ein Unternehmen machen.

    Und das Geld, das die FED oder EZB in den Geldmarkt pumpt wird kaum verschwinden oder wieder reduziert werden.

    Ich hoffe dass wir, trotz etwas verschiedener Meinung die richtige Balance für unsere Investments finde 🙂

    Liebe Grüße
    Christian / Bergfahrten

    Liken

  9. Christian, ich hab gerade Mal in deinem Profil rumgeschmoekert, und irgendwie gefällt mir deine Lebenseinstellung : Bescheidenheit, leben in der Natur, Bergsteigen, etc. Sportliches kann ich jetzt leider nicht mehr so, mein Körper lässt nicht mehr alles zu, aber das worauf ich in meinem Leben mitunter am Stolzesten bin, ist ein Marathon, den ich mit 38 Jahren gelaufen bin.
    Heute lebe ich grösstenteils irgendwo hier in Asien auf dem Land, wo ich vorhatte, ebenfalls ein einfaches leben zu führen, ohne gingko baum, aber jede Menge papajas, cocosnuesse und Bananen ! 🙂aber wie es das Schicksal so will, jetzt zieht das hier wirtschaftlich so derartsmaessig brutal an. . . . .

    Womit ich beim Übergang zur Boerse bin : meine langfristigen Einschätzungen, also auf Sicht von 10 bis 15 Jahren, sind folgende :
    1) die Zinsen werden LANGE untenbleiben.
    Denn die Staaten sind schon so hoch verschuldet und werden sich noch weiter verschulden. Hohe Zinsen können die nicht mehr bezahlen, und da werden die Notenbanken Rücksicht drauf nehmen.
    2) die Zusammenarbeit zwischen Notenbanken und Regierungen werden enger werden, die Zusammenarbeit zwischen Notenbanken und Banken wird schwächer werden.
    3) die Notenbanken werden keine Staaten pleite gehen lassen, schon eher einige Banken. Lehmann war erst der Anfang !
    4) da das geld bei den Banken keine Zinsen mehr bringen, (also von der Inflation aufgefressen wird, ) und ausserdem das Geld nicht mehr so sicher deponierbar ist wie noch vor 20 Jahren etwa, wird immer mehr Geld in die Aktien fliessen .
    5) die Dividendenrenditen werden deshalb in Zukunft kleiner werden. Nicht etwa, weil die Dividenden gekürzt werden, sondern weil die Kurse steigen werden !!!! So lange, bis das dividenden-Chance/ Risiko verhaetlniss mit den Anleihen konkurrieren kann.
    6) es stehen uns also langfristig gesehen extrem rosige Zeiten bevor ! Glück für den, der jetzt die Chance nützt und sich JETZT ein stabiles , langfristiges, dividenden-depot aufbaut.
    7) dafür bietet die kurzfristige Schaukel boerse der nächsten 1-2 Jahren, ( die ich erwarte !) Jede menge Gelegenheiten .
    8) ich lieg natürlich immer richtig, hehehe.😁

    Gruss, Manfred

    Gefällt 1 Person

  10. Hallo Manfred,

    Danke für dein positives Feedback und deine persönliche finanzielle Einschätzung der nächsten Jahre 👍

    Respekt und Glückwunsch dass du sportlich auch so aktiv bis zum Marathon warst! Solch ein Abenteuer bleibt einem persönlich das ganze Leben. 🤗

    Super dass du dir noch ein Zuhause in Asien aufgebaut hast. Alles Gute für deine Zukunft dort! Mich haben immer die Menschenarmen Landschaften fasziniert, egal ob Berge, die sibirischen Wälder in Russland oder die Atacama in Südamerika. Aber zum immer „leben“ bin ich doch zu bodenständig und bin deshalb zum Bauernhof meiner Familie zurückgekommen.

    Von den Punkten 1 bis 6 hast du perfekt auch meine Meinung zusammengefasst, es ist einfach die Langzeitperspektive die am wahrscheinlichsten ist 🙂
    Sogar die bei Punkt 7 kurzfristigen Schaukelbörse werden wohl kommen – nur kann niemand sagen ob es mal 10 oder 20% nochmals rauf oder runter geht. Und irgendwann wird es auch wieder mal ein schwarze Schwan (wie Lehmann oder jetzt Corona) kommen aber das ist für mich nicht vorhersehbar.

    Danke für die tolle Zusammenfassung! Es ist eigentlich ja einfach – Jeder der weniger ausgibt als er einnimmt, einen Notgroschen hat und langfristig und geduldig investiert kann wenig falsch machen.

    Viele Grüße nach Asien
    Christian / Bergfahrten

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.