Ich brauche mehr Einnahmen oder ist der Bär los 🧸

Hallo Zusammen,

das ist mein letzter Beitrag im Februar bevor kommendes Wochenende der Monatsbericht fertig sein wird. In den letzten Wochen wurde ich etwas zappelig. Nein mein Bär hat keine Schutzmaske gegen die Corona Infektion und ich glaube auch nicht den Crash Piloten wie Marc Friedrich und Matthias Weik, Max Otte, und Markus Krall. Obwohl ich das in Twitter und anderen Medien wirklich bereits nervig finde 🥴

Ein sehr guter Beitrag zu diesem harten Kern der Crash-Szene hat Katrin in Ihrem Blog geschrieben das ich zu 100% teilen kann. Ich möchte daher nicht Ihre Taktik, Ziele und Motivationen erklären…

https://financialindependencerocks.com/den-crash-propheten-in-die-karten-geschaut/

Nur soviel, es ist eben das Business der handelnden Personen. Sie werden von den Medien gepusht um sich präsentieren zu können um damit gut zu verdienen. Sei es Ihnen vergönnt – aber sicher nicht mit meinen ersparten Investments!

Nach der langen Einleitung nun das Thema – begonnen hat es dass die Republik Österreich 🇦🇹 mir im Februar die Liquidität mit 1,2 TEUR reduzierte – siehe den Beitrag dazu 🎈

Bundesschatz.at der Republik Österreich geschlossen 🙄

Und auf den Verrechnungskonten der Wertpapierdepots lagen vom Jahreswechsel 3 x 1,2 TEUR die auch keine Einnahmen bringen.

Auf der anderen Seite fehlen mir heuer gute Auszahlungen von zwei ausgelaufenen Aktienanleihen 2019. Diese wurden in Daimler (kürzt massiv die Dividende) und ThyssenKrupp (zahlte heuer keine Dividende) getauscht.

Weiters habe ich mit Urlaub und geplanten Yogastunden meine Ausgaben erhöht. Nach meinen langer kaufmännischen Tätigkeit brauche ich keine Kalkulation um festzustellen dass geringere Einnahmen und mehr Ausgaben in einem knappen Budget längerfristig Probleme bereiten werden.

Und wer früh möglichen zukünftigen Problemen gegensteuert kann diese verhindern – siehe z.B. zu dem Spruch…

https://einfachtierisch.de/tierisch/der-fruehe-vogel-faengt-den-wurm-eine-deutsche-redensart-37280

Die oben genannten 4,8 TEUR habe ich nun mal großzügig auf 5 TEUR aufgerundet. Und da waren einige Investmentideen im Kopf. Von Aktien hätte mir BASF und 3M gefallen. Die wären auch aktuell günstig. Globale Aktienfonds werden in Sparplänen erhöht, also kein aktueller Bedarf. Bei Anleihen müsste ich in den High Yield Bereich investieren um nennenswerte Renditen zu erzielen.

Nach meinen Blick in die Anlageklassen sollte/könnte ich in Immobilien investieren. Die ETFs und Aktien sind aber nach meinem Geschmack wirklich etwas teuer – also habe ich die Crowd Investment Plattformen für Immobilien durchsucht.

Ich bin dann bei Rocket Home auch was gefunden – es geht diesmal nicht um Wiener Wohnungen sondern um ein Einkaufszentrum (EKZ) in Siegendorf. Laufzeit 3 Jahre mit 6,5% brutto – das sind nach 27,5% Steuerabzug noch rd. 4,7%.

89B1E95C-6360-48EE-9B95-CF62F42312D3

Da ich keine Werbung für Banken, Broker und Finanzdienstleister mache halte ich es auch so für Crowd Plattformen. Jeder muss seine eigenen Investments finden, davon überzeugt sein um für sein gespartes Geld zu entscheiden. Daher hänge ich hier bewusst keinen Link dazu und generell keine vereinbarten Werbefenster.

Nachdem sich die Liquidität um 4,8 TEUR reduziert und meine Investments in Immobilien um 5 TEUR erhöhen gibt es keine deutliche Änderung vom investierten Gesamtwert. Linke Tasche null Zinsen auf rechte Tasche 4,7% Einnahme in 2021-2023 ✅

Neu im Portfolio…

Depot-ID Name Anteil Investition Rendite Depot Branche Geographie
89 EKZ SIEGENDORF 0,74 % 5.000,00 6,5 % CROWD Immobilien Europa

So schauen nach den Transaktion die Anlageklassen aus…

Anlageklasse

Depot

Ziel

Abw.

Start

Aktie

443.413,08

68,1 %

70,0 %

-1,9 %

1995

Anleihe

48.808,77

7,5 %

5,0 %

2,5 %

2013

Crowd

64.622,20

9,9 %

5,0 %

4,9 %

2016

ETF Aktie

15.296,43

2,4 %

5,0 %

-2,6 %

2013

Fonds Mix

27.094,65

4,2 %

5,0 %

-0,8 %

1997

Gold

19.011,15

2,9 %

5,0 %

-2,1 %

2018

Immobilien

25.987,06

4,0 %

5,0 %

-1,0 %

1988

Liquidität

6.605,74

1,0 %

0,0 %

1,0 %

1980

Wertpapiere

650.839,08

100,0 %

100,0 %

Noch eine erfolgreiche letzte Februarwoche und

Viele Grüße und ☀️

Bergfahrten

 

7 Kommentare zu „Ich brauche mehr Einnahmen oder ist der Bär los 🧸

  1. Guten Morgen Christian,

    alles Gute und viel Erfolg beim Erzielen der schwarzen Null 💪

    Was dir helfen wird ist, dass die Zinsen aus Nachrangdarlehen unter die Tarifbesteuerung fällt und nicht unter die KESt. In deinem Falle wird das vermutlich positiv sein 👌

    Liebe Grüße,
    Andreas

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen Andreas,

    vielen Dank für die Wünsche! Und super für die Bestätigung der Tarifbesteuerung. Ich habe das bei der Einkommensteuererklärung 2018 schon festgestellt dass die Crowd Investments als Nachrang-Darlehen als Einkommen gerechnet werden. Mein Einkommen ist trotzdem unter den 11 TEUR und daher 0 Steuer.

    War mir aber nicht sicher ob das passt und ok ist. Daher habe ich in meine Kalkulation weiter mit 27,5% KESt. belassen und werde das für 2020 heuer als „Puffer & Reserve“ stehen lassen 😉

    Hihi, im Hinterkopf schlägt somit das Einnahmen-Pendel damit wieder in den positiven Bereich um 🤗

    Danke für die positive Steuerinfo am Montag Morgen und ich wünsche dir auch eine gute Woche!

    Liebe Grüße
    Christian

    Liken

  3. Bitte gerne und mir ist jetzt gerade eingefallen, dass ich hier schlampig formuliert habe und du es gleich richtig zurecht gerückt hast. Nicht das Nachrangdarlehen per se löst die Tarifbesteuerung aus sondern dass es aus Crowdinvestings kommt 🙂

    In deinem Fall ist das eben gleich mehr als positiv, wenn es 0 % sind 🙂

    Guten Start in die neue Woche und Katrin und du, ihr seid beide lesens- und hörenswert! Ihr Auftritt beim Finanzrocker hat mir ebenso gut gefallen, wie deiner damals!

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Christian,

    freut mich, dass Dir der Post so gut gefallen hat – vielen Dank fürs verlinken! Ich drück die Daumen, dass die eine oder andere Ausschüttung dieses Jahr auch höher ausfällt 😉 .

    Liebe Grüße

    Katrin / Financial Independence Rocks!

    P.S. @Andreas: Danke für das Kompliment, da muss der Start in die Woche ja gut werden 🙂 .

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo Katrin,

    vorab dir herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Interview bei Daniel 🙂 Das hat mir sehr gut gefallen 👍

    Auch dass du die wichtigen Punkte so gut angeführt hast – Job der Spaß macht und ein gutes Gehalt, Immobilien früh & günstig erwerben und dann genügend sparen um auch investieren zu können. Somit klappt es mit der finanziellen Unabhängigkeit mit 50.

    Danke, klar werden einige meiner Dividenden in 2020 erhöhen, z.B. Nestlé kenne ich schon 🤗 Und für mich soll das Projekt 2017-2030 auch herausfordernd bleiben ☺️

    Liebe Grüße
    Christian

    Liken

  6. Hallo Andreas,

    bin bereits in Altria und BAT investiert. Danke für den Tipp. Im Hinterkopf werde ich aber Tabak eher mal rausnehmen, nur die Gelegenheit ist jetzt etwas ungünstig 🥴😉

    Liebe Grüße vom östlichen vis-a-vis im Weinviertel
    Christian

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.