Bäume pflanzen = langfristig denken

Hallo Zusammen,

im Sommer 2017, kurz bevor ich von Wien ins Weinviertel übersiedelt bin, habe ich mir vom Botanischen Garten einen Sämling von einem kleinen Ginkgo gegen eine freie Spende mitgenommen. Als ich im Herbst übersiedelt war wollte ich den kleinen Baum nicht mehr im Garten pflanzen – also blieb er noch über den Winter in einem schützenden Stall bei den Oleandern. Und im Frühling 2018 pflanzte ich ihn im Innenhof und mit dem Rasenmäher musste ich jedesmal auf ihn aufpassen. Jetzt ist er 3 Jahre alt und reicht mir fast bis zum Knie – heuer werde ich ihn nicht mehr übersehen können.

Ginkgo Bäume wachsen sehr langsam – dafür werden Sie aber manchmal richtig alt 😉

https://www.epochtimes.de/china/china-wirtschaft/4000-jahre-alter-ginkgo-baum-in-china-entdeckt-a465477.html#

Dafür dauert es aber auch schon mal 20 bis 30 Jahre bis er seine ersten Früchte bekommt und wirklich prächtig werden Sie erst nach 50 oder mehr Jahren. Also mit etwas Glück wird es sich ausgehen dass ich noch in seinem Schatten mir eine Bank hinstellen kann.

Auf das Thema komme ich weil ich 1995 mein erstes Wertpapierdepot eröffnet habe und nun im 25. Jahr mein Jubiläum feiern kann. Und oft lese ich bei Finanzbloggern wieviel Geld sie erreichen wollen – 1 Million oder vielleicht auch nur 1/2?

Tatsächlich hatte ich auch mal die Motivation 200 TEUR mit meinem Depot zu erzielen. Der Gedanke war einfach das ist ausreichend viel Geld für die Eventualitäten des Lebens und daher sollte mein Depot einmal diesen Wert erreichen. Leider waren dann aber 2 Börsen Crash

  1. 2007-2008 Finanzkrise „Lehman Brothers“
  2. 2010-2011 EURO-Finanzkrise „Griechenland“

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/die-fuenf-phasen-des-schlamassels-eine-kurze-geschichte-der-euro-krise-11115128-p2.html

womit sich das Erreichen meines Ziels auf Ende 2014 verschoben hatte. Soviel zum Thema Finanzelle Ziele und Zeitpläne für Aktien 😉

Kein Wunder dass ich mir danach kein weiteres Ziel mehr setzte – stattdessen hatte ich mir irgendwo dazwischen ein 3 BMW Cabrio zugelegt. Naja, finanziell gesehen dumm aber emotional fein – somit glich sich das auch irgendwie wieder aus.

Ohne weitere Geldziele – trotzdem oder gerade deshalb – rollte der Schneeball noch entspannter und schneller. Zufrieden mit den 200 TEUR Ende 2014 und weiter sparsam und glücklich entwickelte sich die finanzielle Unabhängigkeit bis zum Herbst 2017.

Also ich setze mir weiterhin keinen Depotwert mehr als Ziel – nur mehr kleine Jahresziele um auf dem richtigen Weg zu bleiben. Im Hinterkopf habe ich natürlich aktuell auch zwei längerfristige Pläne

  1. zwei Monate im Jahr Einnahmen von doppelten Kosten erreichen – quasi ein 13. und 14. Gehalt – das wären aktuell ca. 2.600 EUR
  2. meine Warmwasser-Heizkosten von ca. 900 EUR von meinem Versorger als jährliche Dividende erhalten

Sicher fallen mir noch der eine oder andere Plan ein – vielleicht mache ich doch auch mal wieder eine Fernreise zu einem schönen Bergziel – mal sehen.

Wichtiger für mich persönlich ist aber die Gesundheit und Zufriedenheit. Ach ja, in ferner Zukunft würde ich gerne im Schatten von meinem Ginkgo Baum sitzen ☀️

Einen frühlingshaften März und viele Grüße

Bergfahrten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.