Passives Investieren

Hallo Zusammen,

ist das ein Widerspruch – passiv sein, das hat doch einen negativen Klang wie nix tun und investieren ist doch im Gegensatz positiv und als Aktivität zu verstehen? Oder meint man das simple „Buy and Hold“ wo man geduldig auf Erfolge wartet. Oder geht es auch nur um das sammeln von Dividenden? Und vielleicht ist da schon wieder der rollende Schneeball – wenn er in Bewegung kommt entfällt hier auch die Notwendigkeit von neuen Investitionen.

image.png

Ich habe in den letzten Beiträgen dieses Thema mehrmals angesprochen. Wahrscheinlich deshalb weil ich das für mich aktuell auch mal klären möchte!

Zuerst muss man sich ja selbst erkennen und dann die richtige Strategie verwenden. Also wie ist Eure Pulsfrequenz bei der Geldanlage? Jemand der vom Typ her ein Trader ist und kurzfristige Gewinne erzielen möchte der braucht definitiv ein anderes System als ich. Meine ist durch die Ausdauer beim Bergsport sehr ruhig und gleichmäßig – und so sollten auch meine Investments ablaufen.

Also warum mache ich mir eigentlich die Arbeit mit meinen Depots, Anlageklassen, Branchen oder Regionen? Es reicht doch wenn ich mir eine Handvoll globale ETF’s und Fonds ins Depot legen und nix mehr mache? Nein, das gefällt mir persönlich wieder überhaupt nicht weil ich dazu die Steuerung und Aktivitäten meines Fonds zu 100% in fremde Hände lege. Ausserdem ist es nun mal mein Hobby und es macht mir Spaß 😀

Ich muss nochmal meine Bibliothek durchsuchen – einmal habe ich ein Buch gelesen dass man zur rechten Zeit die richtigen Aktivität setzen soll. Genau das trifft es auch hier – die Balance zu finden wenn man abwarten und gelassen warten soll und dann wieder aktiv wird und investiert.

Und man muss persönlich und finanziell den richtigen Zeitpunkt finden und das Marktumfeld oder die Angebote von Mr. Market sollten aber auch stimmig sein.

Eigentlich ist es aber für mich im neuen Jahr 2019 aber wirklich einfach:

  1. Ich investiere weiterhin nie auf Kredit
  2. Mein Notgroschen bzw. Cash ist am untersten Sicherheitspolster
  3. Das Marktfeld beobachte ich aktuell wohl aus Interesse von der Seitenlinie
  4. Das nächste Investment kommt erst wenn wieder ausreichend Cash vorhanden ist

Ok, ganz so inaktiv bin ich nun aber auch wieder nicht – einfach weil einige Investments in 2019 automatisiert ablaufen:

  1. Mein ING Fonds-Sparplan investiert monatlich weiter
  2. In Bondora Go & Grow zahle ich monatlich für P2P-Kredite ein
  3. Einen Gold-Sparplan habe ich mir jährlich für 1 Unze im September fixiert
  4. Diese Woche habe ich den Aktien-Sparplan für Munich RE und Microsoft gestartet

Wenn ich mir diese 2 Listen anschaue passen meine automatisierten Investments mit dem Blog Titel „Passives Investieren“ doch wohl zu 100%. Ok, dann trinke ich mal weiter Tee, Kaffee oder Weißwein und warte ab 😉 Und Mr. Market und die Dividenden dürfen weiter für mich arbeiten 😀

Naja, und wenn sich die Lawinensituation in den Alpen wieder etwas entspannt werde ich mal eine Schitour gehen – Bewegung an der frischen Luft lenkt von der Börse ab und fördert meine Gesundheit und das Wohlbefinden.

Einen entspannten Jänner und

viele Grüße

Bergfahrten

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Passives Investieren

  1. Hallo Bergfahrten,

    seit dem Sommer 2018 verfolge ich Deinen Blog.

    Vielen Dank, dass Du Deine Finanzen soweit offen legst. Durch Blogs wie Deinen habe ich einen anderen Zugang zum Thema passives Investment erhalten.

    Jetzt lass ich, dass Du auch bei Bondora aktiv geworden bist.
    Seit dem Sommer bin ich ebenfalls auch bei Mintos dabei.
    Der durchschnittlich erwirtschaftete Zins liegt bei 9,7%

    Wenn ich die Zahlen von Bondora Go&Grow noch richtig im Kopf habe, sollte dort der Zinssatz um 7 % liegen und man kann täglich über das Geld verfügen, was ein nicht zu unterschätzender Faktor darstellt.

    Ich bin gespannt, ob der (scheinbar) gut planbare Zinsertrag Dein Investverhalten verändern wird und was Du in den kommenden Blogbeiträgen über Bondora berichten wirst.

    Viele Grüße

    Reisender

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Reisender,
    danke für deinen Kommentar und das Feedback! Über die Rückmeldung freue ich mich!
    Ich werde das Thema Bondora gerne weiter berichten obwohl mein aktuelles Ziel sehr unspektakulär ist. Fix sind mal 100 EUR monatlich bis Ende 2019 dort zu investieren. Ob ich dann jährlich die 1,2 TEUR in eine Aktie oder einen ETF umschlichte oder bei Bondora weiter liegen lasse – über das bin ich mir nicht sicher. Die 6,75% Rendite ist zwar nett, aber ich weiß noch nicht wieviel ich bei dem Risiko dort „sparen“ und investieren werde. Mal sehen wie sich meine Meinung bis dahin dazu entwickelt.
    Ich wünsche dir viel Erfolg mit Mintos und für deine Investments heuer!
    Viele Grüße
    Bergfahrten

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.